Wir suchen für unser Kämmerei- und Steueramt

eine/n Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter stadtinterne Steuerberatung

Eingruppierung: Entgeltgruppe 13 TVöD  -  BesGr. A 13-14 BayBesO
Die Stellenbesetzung mit sich ergänzenden Teilzeitkräften ist möglich.

Der Aufgabenbereich umfasst:

  • stadtinterne, steuerliche Betreuung und Beratung städtischer Dienststellen und der Stadtführung in allen steuer- und abgabenrechtlichen Sachverhalten und Fragestellungen
  • Einführung, Fortentwicklung und Pflege  eines Tax-Compliance-Systems bei der Stadt Augsburg in verantwortlicher Position
  • Maßgebliche Begleitung der Umsetzung des § 2b UStG in mitverantwortlicher Position
  • Stellvertretung der Bereichsleistung
  • Mitwirkung bei Entscheidungen, die steuerliche Auswirkungen für die Stadt in deren Gesellschafterstellung haben, wie z.B. bei Gründung oder Aufgabe von Beteiligungen, bei der Regelung von Vertragsbeziehungen zwischen der Stadt und ihren Beteiligungsgesellschaften oder bei alternativen Finanzierungsformen, Beratung der Dienststellen
  • eigenverantwortliche Erstellung und Beurteilung steuer- und handelsrechtlicher Jahresabschlüsse für Eigenbetriebe und Betriebe gewerblicher Art der Stadt, einschließlich der Fertigung notwendiger Steuererklärungen und Voranmeldungen (Umsatz-, Körperschaft-, Kapitalertragsteuer)
     

Vorausgesetzt werden:

  • qualifizierter Hochschulabschluss der Finanzverwaltung (Diplom-Finanzwirt 4. Qualifikationsebene oder 3. QE mit der Bereitschaft zum Aufstieg in die 4. QE) oder Steuerberaterexamen oder wirtschaftswissenschaftlicher Abschluss mit Schwerpunkt Steuerrecht (z.B. als Diplom-Kaufmann)
  • mehrjährige Berufserfahrung bei der Abwicklung komplexer Steuersachverhalte
  • ausgeprägte schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • fundierte und umfassende, der aktuellen Rechtsentwicklung entsprechende Kenntnisse im betrieblichen Steuerrecht (insbesondere Umsatzsteuer, Körperschaftsteuer, Einkommensteuer)
  • selbständiges Arbeiten in einem Team
  • Bilanzsicherheit nach Handels- und Steuerrecht
  • überdurchschnittliches Engagement, Eigeninteresse zur Fortbildung, ggf. eigene Erfahrungen in der Fortbildung
  • ausgeprägte soziale Kompetenz, Loyalität, teamorientiertes Handeln und Kooperationsbereitschaft
  • kommunikative Fähigkeiten sowie ein sicheres und verbindliches Auftreten und Verhandlungsgeschick
  • persönliche Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft sowie Genauigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • persönliche Zuverlässigkeit
  • erste Erfahrungen in der Personalführung wären wünschenswert
  • Die Bereitschaft zum Umgang mit den aktuellen Standarddatenverarbeitungs-instrumenten, bzw. zur schnellen Einarbeitung in das Finanzprogramm der Stadt Augsburg werden ebenso vorausgesetzt, wie die gesundheitliche Eignung zum Arbeiten an einem PC-Arbeitsplatz und die Bereitschaft, auch räumlich abgesetzte Dienststellen der Stadt Augsburg bei Bedarf vor Ort zu betreuen.

Weitere Auskünfte erhalten Sie unter den Telefonnummern 0821 324-9043 oder 0821 324-9010

Die Stadt Augsburg hat sich verpflichtet, ihre Aufgaben aus dem SGB IX und dem Bayerischen Gleichstellungsgesetz bei Stellenbesetzungen in besonderem Maße zu erfüllen.

Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich bis spätestens 28.07.2017 beim

Personalamt – Personalwirtschaft/3
An der Blauen Kappe 18
86152 Augsburg

mit einem Bewerbungsschreiben, tabellarischen Lebenslauf, Kopien von Beruf- bzw. Studienabschlüssen sowie von qualifizierten Arbeitszeugnissen. Bitte beachte Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Leistung und Befähigung besetzen, wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn sie uns diese Nachweise hierüber vorlegen.

Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen auf eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Bewerbung verzichtet wird und die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens nicht zurückgeschickt werden können. Daher empfehlen wir dringend, keine Originalzeugnisse, Originalurkunden, etc. der Bewerbung beizufügen. Die Personalverwaltung sichert jedoch die Aufbewahrung von Bewerbungsunterlagen für drei Monate zu. Falls sie von Ihnen in diesem Zeitraum nicht abgeholt werden, werden die Unterlagen anschließend zuverlässig datengeschützt vernichtet.

+ -