Wir suchen zum Schuljahr 2017/2018 für unsere Berufsschule III

eine Lehrkraft (m/w) mit abgeschlossener Ausbildung für das höhere Lehramt an beruflichen Schulen für die Fachrichtung Sozialpädagogik mit geeignetem Zweitfach

Erwartet wird die Bereitschaft zum Unterrichtseinsatz in den Klassen der Berufsvorbereitung bzw. Berufsintegration.

Gesucht wird eine engagierte Lehrkraft mit hoher Fach- und Sozialkompetenz, die team- und handlungsorientiert unterrichtet, zeitgemäße Medien im Unterricht einsetzt und kreative Ideen zur Schulentwicklung mit einbringt.

Die Beschäftigung erfolgt bei Erfüllung der entsprechenden Voraussetzungen grundsätzlich im Beamtenverhältnis. Die Besoldung bzw. Vergütung richtet sich nach dem Bayer. Besoldungsgesetz bzw. nach dem TVöD. Eine Verbeamtung/Anstellung bei der Stadt Augsburg im kommunalen Schuldienst ist in jeder Hinsicht mit der Stellung von staatlichen Lehrkräften gleichwertig.

Die Stadt Augsburg hat sich verpflichtet, ihre Aufgaben aus dem SBG IX und dem Bayerischen Gleichstellungsgesetz bei Stellenbesetzungen in besonderem Maße zu erfüllen.

Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich mit einem Bewerbungsschreiben, tabellarischen Lebenslauf, Kopien von Beruf- bzw. Studienabschlüssen sowie ggf. von qualifizierten Arbeitszeugnissen. Bereits verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, eine Kopie der letzten Ernennungsurkunde und der letzten Beurteilung beizufügen. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Leistung und Befähigung besetzen; wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn sie uns Nachweise hierüber vorlegen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis spätestens 31.05.2017 an die

Stadt Augsburg
Personalamt, Personalwirtschaft/2
An der Blauen Kappe 18
86152 Augsburg

Telefonische Auskünfte werden unter Rufnummer 0821 324-2285 erteilt.

Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen auf eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Bewerbung verzichtet wird und die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens nicht zurückgeschickt werden können. Daher empfehlen wir dringend, keine Originalzeugnisse, Originalurkunden, etc. der Bewerbung beizufügen. Die Personalverwaltung sichert jedoch die Aufbewahrung von Bewerbungsunterlagen für drei Monate zu. Falls sie von Ihnen in diesem Zeitraum nicht abgeholt werden, werden die Unterlagen anschließend zuverlässig datengeschützt vernichtet.

+ -