Wir suchen für unser Amt für Verbraucherschutz und Marktwesen

eine Lebensmittelkontrolleurin / einen Lebensmittelkontrolleur und Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Verbraucherschutz

Die Beschäftigung erfolgt in Besoldungsgruppe A 7-8 BayBesO.

Was erwartet Sie?

Eine interessante, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit sowie selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten im Rahmen der auszuübenden Tätigkeit, die im Wesentlichen folgende Aufgaben umfasst:

  • Planung und Durchführung von Betriebskontrollen unter Berücksichtigung der sich aus der Risikobewertung ergebenden Termine sowie Erarbeitung erforderlicher Auflagen
  • Vorbereitung und Durchführung von Planprobeentnahmen und Einsendung an die Untersuchungsämter
  • Auswertung der Kontrolltätigkeit und der Probenergebnisse
  • Ahndung von Verstößen und Erlass von Ordnungsmaßnahmen in einfach gelagerten Fällen sowie Entscheidung über notwendige Sofortmaßnahmen vor Ort
  • Überprüfung des Eigenkontrollsystems der Lebensmittelunternehmen
  • Dokumentation der Kontrollen und Probenahmen sowie deren Ergebnisse und getroffenen Maßnahmen, Statistik, Analysen unter Verwendung des in Bayern verwendeten Datenbankprogrammes Tizian
  • Erarbeitung von fachbezogenen Stellungnahmen sowie Mitarbeit beim Vollzug des Verbraucherinformationsgesetzes
  • Überwachung und Vollzug des Preisangabenrechts
    Die aufgeführten Aufgaben sind nicht abschließend ausgeführt, sie geben nur die wichtigsten Teile der Tätigkeiten wieder, die auf der Stelle zu erledigen sind.

Fachliche Voraussetzungen:

Abgeschlossene Ausbildung als Lebensmittelkontrolleurin/Lebensmittelkontrolleur nach der Lebensmittelkontrollverordnung und Erfüllung der sich aus Art. 6 der Vo(EG) 882/2004 und § 4 der Lebensmittelkontrolleurverordnung ergebenden Fortbildungspflichten, die Voraussetzung für den Einsatz in dieser Tätigkeit sind.

Zudem müssen die beamtenrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sein.

Wir erwarten:

  • Kenntnisse des EU-Hygienepakets, des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches sowie der sonstigen lebensmittelrechtlichen Vorschriften
  • Kenntnisse des in Bayern im Einsatz befindlichen Qualitätsmanagementsystems
  • Einsatzbereitschaft auch über die reguläre Arbeitszeit hinaus sowie an Wochenenden
  • Kreativität und Fähigkeit zum eigenverantwortlichen Handeln
  • Koordinationsfähigkeit, analytisches Denken und Überzeugungsvermögen
  • ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Kommunikationsfähigkeit sowie ausgeprägtes Durchsetzungsvermögen bei der Umsetzung ordnungsbehördlicher Maßnahmen im Sofortvollzug
  • Teamgeist und Aufgeschlossenheit
    Bewerberinnen/Bewerber müssen über Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit Standard-PC-Software verfügen und die Voraussetzungen zum Einsatz an Bildschirmarbeitsplätzen erfüllen. Kenntnisse besonders im Datenbanksystem Tizian werden erwartet.

Die Bereitschaft zur dienstlichen Nutzung eines eigenen PKW wird vorausgesetzt. Der Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B ist erforderlich. In regelmäßigen Abständen ist die planbare Teilnahme an einer Wochenendrufbereitschaft zu leisten. Wir sind bestrebt, das Wissen der Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter den aktuellen Erfordernissen anzupassen. Die Bereitschaft, sich kurzfristig in spezielle Themenbereiche einzuarbeiten, wird genauso erwartet, wie die Bereitschaft zur Teilnahme an internen oder externen Fortbildungen. Eigene Initiative zur fachbezogenen Fortbildung wird erwartet.

Als Ansprechpartner für zusätzliche Informationen zur Stellenausschreibung stehen Ihnen Herr Trill (Telefon 0821 324-3911) und Herr Schoger (Telefon 0821 324-3909) aus der Fachabteilung gerne zur Verfügung.

Da die Stelle, die auch mit Teilzeitkräften besetzt werden kann, dem Funktionsvorbehalt unterliegt, erfolgt die Besetzung bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen vorrangig im Beamtenverhältnis.

Die Stadt Augsburg hat sich verpflichtet, ihre Aufgaben aus dem SGB IX und dem Bayerischen Gleichstellungsgesetz bei Stellenbesetzungen in besonderem Maße zu erfüllen.

Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich mit einem Bewerbungsschreiben, tabellarischen Lebenslauf, Kopien von Beruf- bzw. Studienabschlüssen sowie von qualifizierten Arbeitszeugnissen. Verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, eine Kopie der letzten Ernennungsurkunde und der letzten Beurteilung beizufügen. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Leistung und Befähigung besetzen; wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn sie uns Nachweise hierüber vorlegen.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis spätestens 23.08.2017 an die

Stadt Augsburg
Personalamt, Personalwirtschaft/2
An der Blauen Kappe 18
86152 Augsburg

Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen auf eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Bewerbung verzichtet wird und die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens nicht zurückgeschickt werden können. Daher empfehlen wir dringend, keine Originalzeugnisse, Originalurkunden, etc. der Bewerbung beizufügen. Die Personalverwaltung sichert jedoch die Aufbewahrung von Bewerbungsunterlagen für drei Monate zu. Falls sie von Ihnen in diesem Zeitraum nicht abgeholt werden, werden die Unterlagen anschließend zuverlässig datengeschützt vernichtet.

+ -