Wir suchen für unser Referat Oberbürgermeister/Gleichstellungsstelle    

eine/-n Koordinator/-in für Gender-Mainstreaming in Teilzeit (19,5 Wochenstunden im Beschäftigtenverhältnis bzw. 20 Wochenstunden im Beamtenverhältnis)  

Eingruppierung: Entgeltgruppe 11 TVöD bzw. BesGr. A 11 BayBesO  

Mit der Strategie des Kommunalen Gender-Mainstreamings soll die Chancengleichheit von Frauen und Männern systematisch in das Verwaltungshandeln integriert werden. Die Koordinatorin/der Koordinator für Gender-Mainstreaming begleitet und unterstützt diesen Prozess in Zusammenarbeit mit den städtischen Dienststellen in den jeweiligen Fachbereichen.  

Aufgabengebiet:  

  • Initiierung, Begleitung, Evaluation und Weiterentwicklung von Gender-Mainstreaming-Prozessen in Zusammenarbeit mit den Führungskräften in den jeweiligen Fachbereichen
  • Überzeugungsarbeit und Sensibilisierung von allen Beteiligten
  • Erstellen von Veröffentlichungen, Berichten, Beschlussvorlagen für die Stadtratsgremien
  • Fortführung der aktuellen Schwerpunkt-Themen: Interkulturelle Mädchenarbeit, Frauen und Flucht
  • ÖffentlichkeitsarbeitInitiierung und Konzipierung von fachspezifischen Genderfortbildungen    

Voraussetzungen:  Für diesen Aufgabenbereich sucht die Stadt Augsburg eine engagierte Persönlichkeit mit

  • pädagogischem, sozialpädagogischem, politikwissenschaftlichem, verwaltungswissenschaftlichem oder sozialwissenschaftlichem Hochschulstudium (Bachelorniveau)
  • ausgeprägter Genderkompetenz mit fundierten Kenntnissen der Geschlechterforschung
  • Verwaltungs- oder Organisationskenntnissen
  • hohem Maß an Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Eigeninitiative und Innovationsfähigkeit
  • Überzeugungskraft
  • Fähigkeiten, konstruktiv mit Konflikten und Widerständen umgehen zu können und Vorbehalte abzubauen
  • Analytischer sowie konzeptioneller und strategischer Kompetenz
  • der Fähigkeit, komplexe Sachverhalte schriftlich und mündlich verständlich darzustellen
  • Kenntnissen und Erfahrungen in Präsentation und Moderation sowie Projektplanung und Projektmanagement
  • der Bereitschaft zur Arbeit auch außerhalb der normalen Dienstzeit am Abend oder am Wochenende  

Weitere Auskünfte erhalten Sie unter der Telefonnummer (0821) 324 – 2177.  

Die Stadt Augsburg hat sich verpflichtet, ihre Aufgaben aus dem SGB IX und dem Bayerischen Gleichstellungsgesetz bei Stellenbesetzungen in besonderem Maße zu erfüllen.  

Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich bis spätestens 25.04.2018 beim

Personalamt – Personalwirtschaft/3,
An der Blauen Kappe 18,
86152 Augsburg

mit einem Bewerbungsschreiben, tabellarischen Lebenslauf, Kopien von Beruf- bzw. Studienabschlüssen sowie von qualifizierten Arbeitszeugnissen. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Leistung und Befähigung besetzen, wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn sie uns diese Nachweise hierüber vorlegen.   Ausländische Berufsabschlüsse können nur berücksichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleichwertigkeit vorweisen können. Die hierfür zuständige Stelle können Sie über das Portal www.anerkennung-in-deutschland.de finden.  

Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen auf eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Bewerbung verzichtet wird und die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens nicht zurückgeschickt werden können. Daher empfehlen wir dringend, keine Originalzeugnisse, Originalurkunden, etc. der Bewerbung beizufügen. Die Personalverwaltung sichert jedoch die Aufbewahrung von Bewerbungsunterlagen für drei Monate zu. Falls sie von Ihnen in diesem Zeitraum nicht abgeholt werden, werden die Unterlagen anschließend zuverlässig datengeschützt vernichtet.    

+ -