Wir suchen für unser Hochbauamt

eine Teamleiterin / einen Teamleiter Planung

mit Abschluss als Diplom-Ingenieurin / Diplom-Ingenieur oder vergleichbare Qualifikation (Master), Fachrichtung Architektur TH/TU – vorrangig mit der Befähigung für die 4. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst

Leistungsschwerpunkt: Planungsaufgaben nach HOAI


Die Beschäftigung erfolgt in Besoldungsgruppe A 13-14 BayBesO bzw. Entgeltgruppe 14 TVöD.

Aufgabengebiet:

Die Hauptaufgabe umfasst die Leitungstätigkeit des Teams Planung; hierzu gehören:

  • Leitung und Überwachung aller im Team Planung anfallenden Planungsaufgaben (nicht als Projektleitung zu verstehen)
  • Tätigkeiten der unmittelbar unterstellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch Hinweise, Rücksprachen, Besprechungen, Anweisungen initiieren und koordinieren sowie Kontrollieren der Aufgaben
  • Vertretung des Amtsleiters und seines Stellvertreters in Einzelfällen
  • Vertretung der Teamleiter untereinander
  • Verteilung der Posteingänge sowie Anleiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch Bearbeitungshinweise zur Erledigung der Aufgaben
  • Einweisung und Anleitung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in technischen und haushaltsrechtlichen Fragen
  • Bearbeitung des Schriftverkehrs mit den Referaten, den städtischen Dienststellen sowie Erstellung von Stellungnahmen, Gutachten und Beschlussvorlagen für den Stadtrat und Überwachung des Schriftverkehrs der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Koordinierungsaufgaben mit städtischen Dienststellen, Behörden und Institutionen
  • Überprüfung von Planungsleistungen beauftragter Dritter hinsichtlich Brauchbarkeit und Vollständigkeit für die Leistungsphasen 1 - 8 der HOAI


Eine weitere umfassende Aufgabe besteht in der Abwicklung schwieriger und komplexer Bauvorhaben für die Leistungsphasen 1 - 5 bei Sanierungs-, Umbau- und Neubaumaßnahmen von städtischen Gebäuden bis zur Honorarzone 5 gemäß HOAI:

  • zeichnerische und schriftliche Bearbeitung von umfassender Planungs-, Nutzungs- und Standortuntersuchung (Gutachten) einschließlich Grundlagenermittlung und vergleichender Gegenüberstellung in wirtschaftlicher, konstruktiver und gestalterischer Hinsicht
  • Abstimmung, insbesondere von Bausystemen und Konstruktion auf die vorgesehene Nutzung, jeweils im Zusammenhang mit anderen städtischen Ämtern bzw. sonstigen Behörden und Institutionen
  • Erstellen von Vorentwürfen schwieriger Art und weiterführende Ausarbeitung bis zur Eingabeplanung einschließlich Koordinierung der anderen Fachplaner, Sonderfachleuten, Statikern und Künstlern
  • Erstellen von Werk- und Detailplanung, Festlegung von Konstruktion, Detail- und Materialwahl in Zusammenarbeit mit Sonderfachleuten, Statikern und Künstlern sowie die Anfertigung von hierfür notwendigen Bauaufnahmen
  • Beratung von Bauherrenämtern bei der Grundlagenermittlung und Entscheidungsfindung
  • Betreuung und Ausbildung von den dem Hochbauamt zugeordneten Referendaren
  • Vorbereitung, Begleitung und Kontrolle von freiberuflich tätigen Ingenieurbüros sowie dazugehöriger Schriftverkehr für Sanierungs-, Umbau- und Neubaumaßnahmen bis zur Honorarzone 5 gemäß HOAI; Prüfung der eingereichten technischen Planungslösungen sowie Auswahl der Lösung
  • organisatorische Abwicklung von Architektenwettbewerben; hierzu gehören die Erstellung der Ausschreibungsunterlagen einschließlich der Vorprüfung der Wettbewerbsergebnisse auf Übereinstimmung der Anforderungen aus den Ausschreibungsunterlagen

Voraussetzungen:

  • Abschluss als Diplom-Ingenieurin / Diplom-Ingenieur oder vergleichbare Qualifikation (Master), Fachrichtung Architektur TH/TU – vorrangig mit der Befähigung für die 4. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst
  • fundierte Fachkenntnisse und mehrjährige Berufserfahrung in der Planung, Baudurchführung und –unterhalt, vorzugsweise in einer größeren Verwaltungseinheit
  • versierter Umgang mit den einschlägigen EDV-Programmen und CAD
  • gute Kenntnisse der VOB, VOL und der BayBO etc.
  • Durchsetzungsvermögen und Organisationsgeschick
  • selbstständige Arbeitsweise sowie konstruktive Zusammenarbeit im Team, Eigeninitiative und Flexibilität
  • eine gültige Fahrerlaubnis und die Bereitschaft zum Einsatz des Privatfahrzeugs für dienstliche Zwecke gegen Entschädigung

Weitere Auskünfte erhalten Sie unter der Telefonnummer (0821) 324 – 4657.

Da die Stelle, die auch mit Teilzeitkräften besetzt werden kann, dem Funktionsvorbehalt unterliegt, erfolgt die Besetzung bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen vorrangig im Beamtenverhältnis.

Die Stadt Augsburg hat sich verpflichtet, ihre Aufgaben aus dem SGB IX und dem Bayerischen Gleichstellungsgesetz bei Stellenbesetzungen in besonderem Maße zu erfüllen.

Die Stadt Augsburg erwartet von ihren Führungskräften die Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung, insbesondere auf dem Gebiet der sozialen Kompetenzen. Mit einer Bewerbung ist daher die Verpflichtung verbunden, im Falle einer Stellenbesetzung an Führungsseminaren teilzunehmen bzw. der Bewerbung entsprechende Nachweise über bereits absolvierte Schulungsmaßnahmen beizufügen.

Mit der Führungsaufgabe ist die Verantwortung für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz im Team Planung verbunden.

Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich mit einem Bewerbungsschreiben, tabellarischen Lebenslauf, Kopien von Beruf- bzw. Studienabschlüssen sowie von qualifizierten Arbeitszeugnissen. Verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, eine Kopie der letzten Ernennungsurkunde und der letzten Beurteilung beizufügen. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Leistung und Befähigung besetzen; wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn sie uns Nachweise hierüber vorlegen.

Ausländische Berufsabschlüsse können nur berücksichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleichwertigkeit vorweisen können. Die hierfür zuständige Stelle können Sie über das Portal www.anerkennung-in-deutschland.de finden.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis spätestens 17.06.2018 an die

Stadt Augsburg
Personalamt, Personalwirtschaft/2
An der Blauen Kappe 18
86152 Augsburg

Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen auf eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Bewerbung verzichtet wird und die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens nicht zurückgeschickt werden können. Daher empfehlen wir dringend, keine Originalzeugnisse, Originalurkunden, etc. der Bewerbung beizufügen. Die Personalverwaltung sichert jedoch die Aufbewahrung von Bewerbungsunterlagen für drei Monate zu. Falls sie von Ihnen in diesem Zeitraum nicht abgeholt werden, werden die Unterlagen anschließend zuverlässig datengeschützt vernichtet.

+ -