Wir suchen

für unser Stadtarchiv, Abteilung Ältere Bestände

eine Archivarin / einen Archivar

Die Beschäftigung erfolgt in Besoldungsgruppe A 9-10 BayBesO bzw. Entgeltgruppe 9 c TVöD.

Das Stadtarchiv ist die zentrale Anlaufstelle für die Augsburger Stadtgeschichtsforschung. Als Wissensspeicher der Stadt und ihrer Verwaltung verwahrt das Archiv alle wichtigen amtlichen Unterlagen der heutigen Stadtverwaltung und ihrer Vorgänger. Diese Überlieferung (derzeit ca. 13.500 laufende Regalmeter), die bis ins 11. Jahrhundert zurückreicht, wird durch Sammlungen verschiedenster Art und Herkunft, die sich auf die Stadt Augsburg beziehen, ergänzt. Seine umfangreiche reichsstädtische Überlieferung macht das Stadtarchiv Augsburg zu einem der bedeutendsten deutschen Kommunalarchive.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Mitarbeit bei der Gesamterfassung der Archivbestände der reichsstädtischen Zeit (Altbestände = Archivgut bis 1806)
  • Erschließung, Ordnung, Strukturierung und Verzeichnung der Altbestände (Auflösung der Pertinenzbestände und Selekte, Bildung provenienzreiner Fonds)
  • Regestierung von Urkunden
  • Anlage und Erstellung von Findhilfsmitteln
  • Mitwirkung beim Benutzerdienst (fachliche Beratung und Recherchen, Bearbeitung von Anfragen)
  • Mitarbeit an der Öffentlichkeitsarbeit und der historischen Bildungsarbeit (u. a. Mitarbeit bei Ausstellungen, Veranstaltungen, Betreuung von Seminaren und Klassen von Universität, Hochschule, Schulen)

Wir erwarten:

  • Qualifikationsprüfung für die 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Bildung und Wissenschaft, fachlicher Schwerpunkt Archivwesen
  • mehrjährige Berufserfahrung in einem Archiv (möglichst mit Schwerpunktarbeiten bei älteren Beständen)
  • gute Kenntnisse in lateinischer und deutscher Paläographie (ältere Schriften)
  • stadtgeschichtliche Kenntnisse wären wünschenswert
  • gute EDV-Kenntnisse zur Erschließung und Verzeichnung von Archivgut (FAUST) und zur Erledigung der Verwaltungsarbeit (MS-Office)
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Teamarbeit wie zur selbstständigen Arbeit

Wir bieten:

  • eine vielseitige und interessante Aufgabe

Weitere Auskünfte erhalten Sie unter der Telefonnummer (0821) 324 – 34152 oder per E-Mail unter leitung.stadtarchiv@augsburg.de.

Da die Stelle, die auch mit Teilzeitkräften besetzt werden kann, dem Funktionsvorbehalt unterliegt, erfolgt die Besetzung bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen vorrangig im Beamtenverhältnis.

Die Stadt Augsburg hat sich verpflichtet, ihre Aufgaben aus dem SGB IX und dem Bayerischen Gleichstellungsgesetz bei Stellenbesetzungen in besonderem Maße zu erfüllen.

Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich mit einem Bewerbungsschreiben, tabellarischen Lebenslauf, Kopien von Beruf- bzw. Studienabschlüssen sowie von qualifizierten Arbeitszeugnissen. Verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, eine Kopie der letzten Ernennungsurkunde und der letzten Beurteilung beizufügen. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Leistung und Befähigung besetzen; wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn sie uns Nachweise hierüber vorlegen.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis spätestens 08.09.2017 an die Stadt Augsburg, Personalamt, Personalwirtschaft/2, An der Blauen Kappe 18, 86152 Augsburg.

Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen auf eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Bewerbung verzichtet wird und die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens nicht zurückgeschickt werden können. Daher empfehlen wir dringend, keine Originalzeugnisse, Originalurkunden, etc. der Bewerbung beizufügen. Die Personalverwaltung sichert jedoch die Aufbewahrung von Bewerbungsunterlagen für drei Monate zu. Falls sie von Ihnen in diesem Zeitraum nicht abgeholt werden, werden die Unterlagen anschließend zuverlässig datengeschützt vernichtet.

+ -