Veranstaltungen der Stadtbücherei

28.04.2017 10:46 | Kategorie: Pressemitteilungen

Donnerstag, 4. Mai, 18.15 Uhr „Moral, Nazis und Erinnerung nach 1945: Anne Frank im Film“
Öffentlicher Vortrag von Dr. Daniel Wildmann, Leo Baeck Institute, London

Seit 1959 wurden rund 20 große Spiel- und Dokumentarfilme für das Kino und das Fernsehen produziert. Den ersten Dokumentarfilm produzierte die DDR (Ein Tagebuch für Anne Frank, 1959), der erste abendfüllende Spielfilm war eine amerikanische Produktion (The Diary of Anne Frank, 1959). Die scheinbar minimalen Unterschiede in den Titeln – Ein Tagebuch /für/ Anne Frank, Das Tagebuch /von/ Anne Frank – deuten schon an, dass vom Beginn der filmischen Auseinandersetzung mit dem Tagebuch verschiedene Lesarten entworfen wurden. Ebenso treffen wir auf unterschiedliche filmische Genres und Formate, wie Spielfilm, Dokumentarfilm, Fernsehfilm, Fernsehserie oder Kinofilm, und auf unterschiedliche nationale Kontexte, wie es die Produktionsstandorte USA, UK, Jugoslawien, Frankreich, Japan, Israel, Holland, Ostdeutschland, Westdeutschland oder vereinigtes Deutschland anzeigen. Der öffentliche Vortrag soll die verschiedenen kinematographischen Interpretationen des Tagebuchs und deren Bezugnahme auf die jeweils aktuellen, sehr unterschiedlichen innenpolitischen Debatten diskutieren.

Referent: Dr. Daniel Wildmann, Leo Baeck Institute, London und Queen Mary, University of London. Ort: S-Forum der Stadtbücherei. Einführung und Moderation: Prof. Dr. Bettina Bannasch, Professur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft.

Montag, 8.Mai, Freitag, 12. Mai, ganztägig. Der Bundestag stellt sich vor Wanderausstellung des Parlaments

Mit der Wanderausstellung informieren die Abgeordneten in ihren Wahlkreisen über die Arbeit und Aufgaben des Deutschen Bundestages. Die Ausstellung richtet sich an die breite Öffentlichkeit und vor allem auch an junge Menschen. Der Eintritt ist frei. Keine Anmeldung erforderlich. Ort: Stadtbücherei Zentrale, EG, Marktbereich

Donnerstag, 11. Mai, 19.30–20.30 Uhr.Sonne, Mond und Sterne – haben alle Puppen gerne. Freunde des Augsburger Puppenspiels e. V.

Begleiten Sie uns auf unserer Reise durch den Weltraum mit den unterschiedlichsten Figuren des Puppentheaters. In einer bunten Mischung aus Spielszenen und Geschichten erfahren Sie Wissenswertes und Ungewöhnliches über die faszinierenden Gestirne. Gestaltet wird der Abend von den „Freunden des Augsburger Puppenspiels e. V.“. Veranstalter: Freunde des Augsburger Puppenspiels e. V. Der Eintritt ist frei. Keine Anmeldung erforderlich. Informationen: www.puppenspiel.net. Ort: Stadtbücherei Zentrale, EG, S-Forum

Freitag, 12. Mai, 17.30–20.00 Uhr. Workshop zum Gratis Comic Tag: „Ich in meinem Comic – Comicstrips und Cartoons zeichnen lernen“ mit Katharina Netolitzky

Für Jugendliche ab 10 Jahren

Wer gerne zeichnet und Geschichten erzählt ist in diesem Comic-Workshop genau richtig. Hier lernen Jugendliche ab 10 Jahren Geschichten in kurzen Comicstrips, wie z. B. „die Peanuts“, zu erzählen.

Außerdem werden Grundlagen des Charakter-Designs und der Darstellung von Emotionen in Comics und Cartoons behandelt. Schon mal die Stifte gespitzt, Katharina Netolitzky freut sich auf das Kommen der Interessenten. Veranstalter: Stadtbücherei und Fachbuchhandlung Comic Time. Teilnahmegebühr: 3 Euro, Anmeldung und Informationen unter kathi.neto(at)posteo.de bis zum 10. Mai 2017. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Ort: Stadtbücherei Zentrale, 2. OG, Besprechungsraum (Zimmer 212)

Freitag, 12. Mai, 19.00–21.00 Uhr. Die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“ – vom Ideal zum Auslaufmodell?

Basis für den heutigen internationalen Menschenrechtsschutz ist die Menschenrechtserklärung der UNO von 1948. Als „Vater“ dieses großen Dokuments der Weltgeschichte erhielt René Cassin (1887–1976), französischer Jurist und Menschenrechtsaktivist, 1968 den Friedensnobelpreis. Diesen großen Europäer stellt der Vortrag vor und erschließt – zusammen mit dem Publikum! – den Inhalt der Menschenrechtserklärung sowie ihre aktuellen Dimensionen. Ein multimedialer, interaktiver Vortrag mit Diskussion.

Veranstalter: Stadt Augsburg, Europabüro mit Europe Direct-Informationszentrum und Frau Dr. Susanne F. Kohl, Politikwissenschaftlerin und Historikerin. Der Eintritt ist frei. Keine Anmeldung erforderlich. Informationen unter Telefon-Nr. 0821 324 3007. http://www.europa.augsburg.de/index.php?id=16387, barrierefrei (auch induktives Hören). Ort: Stadtbücherei Zentrale, EG, S-Forum.

Samstag. 13. Mai, 10.00–15.00 Uhr. Gratis Comic Tag

Am Gratis Comic Tag haben alle durch die Teilnahme am Comic-Quiz die Chance, „ihre“ Gratis-Comics, die eigens für diesen Tag produziert wurden, zu ergattern (so lange der Vorrat reicht). In der Stadtbücherei sind außerdem regionale Künstler vor Ort und präsentieren ihre Werke, es gibt einen freien Zeichenbereich und Schminkaktionen für Kinder.

Um 14 Uhr findet außerdem die Preisverleihung der Gewinner aus dem Zeichenwettbewerb statt. Veranstalter: Stadtbücherei und Fachbuchhandlung Comic Time. Der Eintritt ist frei. Keine Anmeldung erforderlich. Ort: Stadtbücherei Zentrale, EG, Marktbereich.




+ -