Ist diese E-Mail nicht korrekt dargestellt? Hier finden Sie die Online-Version

Newsletter zur Augsburger UNESCO-Welterbe-Bewerbung vom 13.10.2017

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, Unterstützer und Interessierte der Augsburger UNESCO-Welterbe Bewerbung,

der Herbst ist da, die Tage werden wieder kürzer und da kann man dann auch mal in aller Ruhe in Sachen UNESCO Welterbe-Bewerbung schmökern. Zwei Bücher haben wir für Sie ausgesucht.

Darüber hinaus lade ich Sie alle recht herzlich zur großen Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen des Stadtentwicklungskonzeptes ein. Da geht es natürlich auch um das Thema UNESCO-Welterbe und um Nachhaltigkeit.

Nicht zu vergessen, dass sich unser Antrag mit Managementplan derzeit in Paris befindet. Dort wird vom UNESCO Komitee geprüft, ob alle Regularien erfüllt sind.

Das offizielle Video zur Augsburger Welterbe-Bewerbung

Eine faszinierende Zeitreise durch die Wasserstadt und ihre Geschichten und eine wunderschöne Entdeckungsfahrt durch Kanäle, Kraftwerke und Monumentalbrunnen. In 1:47 Minuten fasst unser Video die wichtigsten Aspekte der Augsburger Welterbe-Bewerbung zusammen und führt die Betrachter an zahlreiche der 22 Objekte.

http://www.augsburg.de/kultur/welterbe-bewerbung/video


Große Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen des Stadtentwicklungskonzeptes startet

Wo will die Stadt hin, wo wollen die Augsburger hin? Wie wollen wir künftig wohnen? Wo finde ich Möglichkeiten für Erholung und Freizeit? Auf diese Fragen soll das Stadtentwicklungskonzept (STEK) für die Stadt Augsburg Antworten geben und dabei auch die allgemeinen Megatrends und Rahmenbedingungen, Digitalisierung oder Klimawandel berücksichtigen.

Das STEK bietet einen abgestimmten und integrierenden „Leitfaden“ für das künftige kommunale Handeln und für die Stadtgesellschaft. Die dem STEK zugrunde liegenden Zukunftsleitlinien der Stadt Augsburg beruhen auf denselben vier Dimensionen „Ökologie, Ökonomie, Gesellschaft und Kultur“, die die UNESCO als Säulen nachhaltiger Entwicklung des Welterbes definiert. Diese Zukunftsleitlinien sowie die Nachhaltigkeitsziele der United Nations bilden eine der Grundlagen der Entwicklung des Leitbildes unseres Managementplans für das potentielle Weltwerbe.

Hierzu laden Bürgermeisterin Eva Weber und Baureferent Gerd Merkle am Mittwoch, 18.10.2017, von 17.30 bis 19.30 Uhr im Oberen Fletz des Rathauses (Rathausplatz 2, 2. Stock) zu einem öffentlichen Stadtforum ein. Ziele, Projekte und Maßnahmen werden zur Diskussion gestellt, und die Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, eigene Meinungen und Ideen einzubringen sowie Vorschläge zu bewerten.

Die Mitarbeiter des UNESCO Welterbe Büros (1): Antonia Hager

Antonia Hager ist noch nicht lange bei der Stadt Augsburg. Vorher war sie in Regensburg bei der Unteren Denkmalschutzbehörde beschäftigt, hat in Bamberg Denkmalpflege studiert und in Augsburg Architektur.

Seit Anfang 2017 arbeitet sie nun im Stadtplanungsamt im Team „Besondere städtebauliche Planung und Sanierungsmaßnahmen“ und ist für die UNESCO-Welterbe-Bewerbung aus denkmalpflegerischer Sicht zuständig. Auf die Stelle hat sie sich beworben, weil sie das Thema Wasser im Zusammenhang mit der Augsburger Stadtentwicklung sehr spannend findet.

Ihr Hauptaugenmerk lag unter anderem auf der Erstellung des Managementplanes für die Bewerbung. Kein Wunder, dass die Lieblingsplätze der gebürtigen Augsburgerin mit der Welterbe-Bewerbung zu tun haben: die Augsburger Altstadt mit all ihren Kanälen und die Wolfzahnau.

Buchtipps rund um die Welterbe-Bewerbung

Wasserkraft in Augsburg, Franz Häußler. Dieser 216-seitiger Band beschreibt zwar auch die Nutzung der Wasserkraft aus historischer Sicht. Häußlers Hauptthema aber sind die Wasserkraftwerke von heute. Herausgeber des Buches sind die Stadtwerke Augsburg.

„Wege zum Wasser“ (Martin Kluger/ Hrsg. Regio Augsburg Tourismus Gmbh). Dieser Denkmalführer beschreibt rund 40 der welterbewürdigen Sehenswürdigkeiten in und bei Augsburg. Drei Stadt­spaziergänge und vier Radtouren leiten zu etlichen dieser Stationen der historischen Augsburger Wasserwirtschaft und damit zu einigen der schönsten Orte in der Stadt zwischen Lech und Wertach.

Wie eine Drachendame den Stadtwald und damit Augsburgs Welterbe rettet

"Wie eine Drachendame den Stadtwald und damit Augsburgs Welterbe rettet" ist die Fortsetzung von "Wie aus dem großen Stadtwalddrachen der kleine Wasserdrache wurde". Das kostenlose Pixi-Buch gibt es in der Bürgerinformation am Rathausplatz, im Kundencenter der Stadtwerke Augsburg oder bei Veranstaltungen im historischen Wasserwerk am Hochablass. Die Geschichte soll dazu beitragen, den kleinsten Augsburgern den Hintergrund der UNESCO-Welterbe-Bewerbung zu erläutern.  

Autor der beiden Kindergeschichten ist Nicolas Liebig, Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbandes Stadt Augsburg und der Umweltstation Augsburg. Die wunderbare Illustration stammt von Billa Spiegelhauer. Sie ist selbstständige Diplom-Designerin.  

Die Umweltstation Augsburg bietet Wasserdrachen-Kindergeburtstage an. Weitere Informationen gibt es unter www.us-augsburg.de

Alles rund um die Bewerbung in der Bürgerinfo am Rathausplatz

Neben den verschiedenen Publikationen und druckfrischen Flyern sind in der Bürgerinformation am Rathausplatz weitere Informationen zur UNESCO-Welterbe Bewerbung erhältlich, unter anderem auch die AZ-Beilage zur UNESCO-Welterbe-Bewerbung.

Termine

Städtische Vortragsreihe zur UNESCO-Welterbe-Bewerbung

Dienstag, 17. Oktober 2017, Rathaus, Oberer Fletz, 18:30 Uhr:
Klaus Stegmayer (Leiter Abt. Abwasserreinigung, Tiefbauamt, Stadt Augsburg): „Nachhaltige Abwasserreinigung in Augsburg - Ansätze und Grenzen“.

Nach einer Einführung in die Grundlagen der Abwasserreinigung wird die Stadtentwässerung Augsburg vorgestellt. Anschließend werden die drei Themenbereiche Energie, Klärschlamm und Spurenstoffe genauer beleuchtet. Dabei wird jeweils aufgezeigt, wo Ökologie, Ökonomie und Gruppeninteressen aufeinandertreffen.

www.augsburg-tourismus.de/aktuelles/items/wassertage-2017.html

Newsletter abonnieren

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Hier können Sie auch die bisherigen Newsletter nachlesen.

www.augsburg.de/kultur/welterbe-bewerbung/newsletter/

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Müllegger
Koordinator der UNESCO-Welterbe-Bewerbung

Kontakt

Bewerbungsbüro UNESCO-Welterbe, Telefon 0821 324-2115, E-Mail: welterbe@augsburg.de