Wasserwerk

Augsburger Wasserwirtschaft

Schon die alten Römer machten sich das Wasser gefügig, um es in ihre Stadt Augusta Vindelicorum zu leiten. Im Lauf der Jahrhunderte übertrafen sich dann die Augsburger Brunnenmeister und Ingenieure in ihrer Kunstfertigkeit. Zwischen dem Hochablass im Süden und dem Meitinger Wasserkraftwerk im Norden liegen nicht nur mehr als 25 Kilometer, sondern auch fast 1000 Jahre. Von allem, was dazwischen lag - räumlich wie zeitlich - haben wir einige Höhepunkte herausgefischt, die wir auf diesen Seiten vorstellen.

+ -