Leeres Zimmer des Höhmannhauses. Quelle: Felix Weinold

Neue Galerie im Höhmannhaus - Raum für zeitgenössische Kunst

2006 feierte die Neue Galerie im Höhmannhaus ihr zehnjähriges Bestehen. Direkt neben dem Schaezlerpalais, in einem historischen Gebäude der Maximilianstraße gelegen, ist sie das internationale Forum für zeitgenössische Kunst in Augsburg.

Die Neue Galerie im Höhmannhaus zeigt speziell für die Räume konzipierte Ausstellungen aktueller Kunst. Dadurch gewinnt der Besucher einen spannenden Blick auf den aktuellen Stand der künstlerischen Entwicklung des jeweils ausstellenden Künstlers. Kataloge und Filme bieten zusätzliche Information zu Projekt und Künstler. Mit dem internationalen Ausstellungs-Programm geht ein deutlicher Impuls für die Kunst unserer Zeit von Augsburg aus.

Benannt ist das Höhmannhaus nach der ehemaligen Besitzerfamilie Hans und Anna Höhmann, deren Tochter und letzte Hausbesitzerin die Kunstliebhaberin und Mäzenin Ruth Höhmann war. Sie vermachte das Haus im Februar 2004 der Stadt Augsburg.

+ -