Bertolt Brecht (* 10. Februar 1898 in Augsburg; † 14. August 1956 in Ost-Berlin)

Zu den bekanntesten Söhnen der Stadt Augsburg zählt Bertolt Brecht. Brecht wurde in einem kleinen Handwerkerhaus Auf dem Rain 7 geboren.

Bertolt Brecht gilt als bedeutendster deutschsprachiger Dramatiker und Theatererneuerer des 20. Jahrhunderts. Quelle: s.Kerpf/Stadt Augsburg
Bertolt Brecht gilt als bedeutendster deutschsprachiger Dramatiker und Theatererneuerer des 20. Jahrhunderts. Quelle: S.Kerpf/Stadt Augsburg

Das Theaterstück „Baal“, das Bertolt Brecht im Alter von zwanzig Jahren geschrieben hatte, wurde am 8. Dezember 1923 in Leipzig uraufgeführt. Gleich darauf verbot der Oberbürgermeister das anarchische, expressionistische Stück. Bertolt Brecht ist, neben Thomas Mann und Franz Kafka, der meistgelesene und einflussreichste deutsche Schriftsteller und der bedeutendste deutschsprachige Dramatiker und Theatererneuerer des 20. Jahrhunderts.  

Privat galt Bertolt Brecht als bescheiden und zurückhaltend. Seine künstlerische Auffassungen vertrat er dahingegen vehement. Am 14. August 1956, im Alter von 58 Jahren, starb Brecht an einem Herzinfarkt.  

Eine Forschungsstelle an der Staats- und Stadtbibliothek ist dem Leben und Werk Bertolt Brechts gewidmet. Die Stadt Augsburg vergibt darüber hinaus seit 1995 den Bertolt Brecht Preis und ist Veranstalter des jährlichen  Brechtfestivals.

+ -