Foto: Stadt Augsburg

Interessenbekundungs- und Markterkundungsverfahren (Bekundungsverfahren): Riedingerstr. 40 und Austr. 3

Die Stadt Augsburg erwägt, die Anwesen „Riedingerstraße 40 und Austraße 3“ zu veräußern. Die Verlagerung des Hauptstandortes wird überlegt; der Erlös soll der Refinanzierung eines Neubaus dienen. Um eine hochwertige integrative Nutzung zukünftig zu gewährleisten, hat sich die Stadt Augsburg entschlossen, vor der Veräußerung des Anwesens ein Interessensbekundungs- und indikatives Angebotsverfahren durchzuführen.

Beschreibung

Abgabe der Interessensbekundung / Markterkundung bis zum 17. Mai 2018 an den Abfallwirtschaftsbetrieb (aws), z. Hd. Herrn Mayr, Riedinger Straße 40, 86153 Augsburg.

Bei dem durchzuführenden Verfahren handelt es sich um eine für die Stadt Augsburg unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines - ebenfalls unverbindlichen (indikativen) Kaufinteresses an den unter 1. genannten Objekten. Die Objekte können nur ingesamt und nicht einzeln erworben werden. Der Verkauf setzt voraus, dass der Betrieb des AWS überhaupt verlagert wird. Die Übergabe des Besitzes der Grundstücke könnte erst nach erfolgter Verlagerung des Hauptstandortes des aws erfolgen.

Es handelt sich nicht um eine Ausschreibung nach den Regeln des auf öffentliche Aufträge anwendbaren Vergaberechts, insbesondere nicht um ein Verhandlungsverfahren.

Im Rahmen der Bekundung ist wünschenswert die Abgabe eines Nutzungskonzeptes. Dieses soll Planung, Funktion und Finanzierung sowie eine Ideenskizze mit Übersichtsplan enthalten, sowie Aussagen über künftige Verwendung der Objekte aufzeigen.

Das Bekundungsverfahren ist für die möglichen Kaufinteressenten sowie für die Stadt Augsburg unverbindlich.

Für die Teilnahme am Interessensbekundungsverfahren wird keine Vergütung gewährt. Ebenso wenig erfolgt ein Ersatz von Auslagen. Eine Ortsbesichtigung der Gebäude wird vor Abgabe der Interssensbekundungen durch den aws, Riedingerstraße 40, 86153 Augsburg, Mail: aws.stadt(at)augsburg.de, Internet: www.aws-augsburg.de, vereinbart.

Der denkbare Verkauf des Objektes steht unter dem Vorbehalt eines Beschlusses der städtischen Kollegialorgane. 

+ -