Augsburger Panther 2016/2017, Foto: Siegfried Kerpf

Augsburger Panther – Deutschlands erster Eislauf Verein

Seit 1994 die Deutsche Eishockey Liga ins Leben gerufen wurde, spielt Augsburgs Eislauf Verein (AEV) erstklassig – unter dem Namen „Augsburger Panther“. Den größten Erfolg erzielten die Panther 2010 mit dem Gewinn der Vizemeisterschaft. 2011/2012 und 2012/2013 erreichten sie die Play-Offs.

Bereits 1878 gründeten Geschäftsleute, Fabrikanten und Ärzte den AEV. Damit gilt er als ältester Eislauf Verein Deutschlands. Das erste offizielle Eishockeyspiel wurde 1929 angepfiffen.

Spielstätte für den Traditionsverein ist ein Stadion mit Geschichte: Seit 1936 fliegt der Puck im Curt-Frenzel-Stadion unterhalb der Blauen Kappe. Zunächst nur eine Natureisfläche mit Erdwall-Zuschauerhängen, ist das Curt-Frenzel-Stadion heute eine geschlossene Halle mit modernster Kühl- und Lüftungstechnik.

Stammverein für den Nachwuchs

Während die Augsburger Panther seit 1994 als eigenständige GmbH auftreten, macht sich ihr Stammverein stark für den Nachwuchs. Von den U8-Bambinis bis zu den Junioren trainiert der AEV verschiedenste Mannschaften in unterschiedlichen Ligen. Auch eine Laufschule für die ganz Kleinen gibt es.

John Zeiler (Augsburger Panther) beim Bully, Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg
John Zeiler (Augsburger Panther) beim Bully, Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg
Gespielt wird im ehrwürdigen Curt-Frenzel-Stadion. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg
Gespielt wird im ehrwürdigen Curt-Frenzel-Stadion. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg
+ -