So geht es weiter

Acht Stadtteilgespräche hat Ordnungsreferent Dirk Wurm mit seinem Team geführt. Zu den Veranstaltungen kamen je nach Stadtteil zwischen 30 und 120 Teilnehmer. Jetzt geht die Sport- und Bäderentwicklung in die nächste Runde.

Im zuständigen Ordnungsreferat wird die lange Liste der möglichen Projekte derzeit nach Prioritäten geordnet. Die Maßnahmen aus dem Sport- und Bäder-Entwicklungsplan und die Bürgerwünsche aus den Stadtteilgesprächen werden in die Priorisierung mit einbezogen.

Danach erfolgt die Abstimmung mit allen beteiligten Referaten hinsichtlich Realisierung und Kostenschätzung. Auf dieser Basis diskutiert dann die Lenkungsgruppe Sport- und Bäder-Entwicklungsplan, welche Projekte wann umsetzbar sind. Am Ende beschließt der Stadtrat bzw. der zuständige Ausschuss über die Umsetzung.

Das nächste Projekt ist der Bau des beheizten Nichtschwimmerbeckens im Fribbebad. Baubeginn ist voraussichtlich im November 2017.

+ -