Sommernächte

Augsburger Sommernächte – die ganze Stadt ein Fest

Lange Tage, lange Nächte: Die Augsburger Innerstadt feiert, schlemmt und tanzt. Zu lauten und leisen Tönen – von Sonnentanz bis Silent Disco. Zu unterschiedlichen Musikrichtungen – von 90er-Party bis Blasmusik. Mit exotischen und regionalen Leckereien – von Streetfood bis Stadtmarkt.

Save the date: Sommernächte 2017

Auch 2017 wird es die Augsburger Sommernächte geben; das hat der Augsburger Stadtrat im Juli 2016 beschlossen. Von 29. Juni bis 1. Juli 2017 schlüpft die Innenstadt in ihr Ausgehkleid und feiert ihre zweiten Sommernächte – an verschiedenen Locations, vom Königsplatz über die Maxstraße bis zum Rathausplatz. Jeder Besucher, ob jung oder alt, ob Jazz oder Elektro, ob Prosecco oder Spezi, findet seinen Lieblingsplatz.

Details zum Programm folgen.

Rückblick: Augsburger Sommernächte 2016

  

Plr Sommern
Augsburger Sommernächte 2016 - ganz viel gute Laune am Eröffnungstag. Foto: Ruth Plössel
Plr Sommern
Augsburger Sommernächte 2016 - ganz viel gute Laune am Eröffnungstag. Foto: Ruth Plössel
Plr Sommern
Augsburger Sommernächte 2016 - ganz viel gute Laune am Eröffnungstag. Foto: Ruth Plössel
Plr Sommern
Augsburger Sommernächte 2016 - ganz viel gute Laune am Eröffnungstag. Foto: Ruth Plössel
Plr Sommern
Augsburger Sommernächte 2016 - ganz viel gute Laune am Eröffnungstag. Foto: Ruth Plössel
Plr Sommern
Augsburger Sommernächte 2016 - ganz viel gute Laune am Eröffnungstag. Foto: Ruth Plössel
Plr Sommern
Augsburger Sommernächte 2016 - ganz viel gute Laune am Eröffnungstag. Foto: Ruth Plössel
Plr Sommern
Augsburger Sommernächte 2016 - ganz viel gute Laune am Eröffnungstag. Foto: Ruth Plössel
Plr Sommern
Augsburger Sommernächte 2016 - ganz viel gute Laune am Eröffnungstag. Foto: Ruth Plössel
Plr Sommern
Augsburger Sommernächte 2016 - ganz viel gute Laune am Eröffnungstag. Foto: Ruth Plössel
Plr Sommern
Augsburger Sommernächte 2016 - ganz viel gute Laune am Eröffnungstag. Foto: Ruth Plössel
Plr Sommern
Augsburger Sommernächte 2016 - ganz viel gute Laune am Eröffnungstag. Foto: Ruth Plössel
Plr Sommern
Augsburger Sommernächte 2016 - ganz viel gute Laune am Eröffnungstag. Foto: Ruth Plössel
Plr Sommern
Augsburger Sommernächte 2016 - ganz viel gute Laune am Eröffnungstag. Foto: Ruth Plössel
Plr Sommern
Augsburger Sommernächte 2016 - ganz viel gute Laune am Eröffnungstag. Foto: Ruth Plössel
Plr Sommern
Augsburger Sommernächte 2016 - ganz viel gute Laune am Eröffnungstag. Foto: Ruth Plössel
Plr Sommern
Augsburger Sommernächte 2016 - ganz viel gute Laune am Eröffnungstag. Foto: Ruth Plössel
Plr Sommern
Augsburger Sommernächte 2016 - ganz viel gute Laune am Eröffnungstag. Foto: Ruth Plössel
Plr Sommern
Augsburger Sommernächte 2016 - ganz viel gute Laune am Eröffnungstag. Foto: Ruth Plössel
Plr Sommern
Augsburger Sommernächte 2016 - ganz viel gute Laune am Eröffnungstag. Foto: Ruth Plössel

Gut zu wissen

  • Alle Veranstaltungen im Rahmen der Sommernächte sind kostenlos.
  • Von 17 bis 24 Uhr spielt draußen die Musik, Speisen und Getränke werden bis 1 Uhr serviert. Wer dann noch nicht genug hat, kann in den Kneipen und Clubs weiterfeiern.
  • Die Augsburger Sommernächte sind ein offenes Stadtfest ohne Zäune und Tore. Polizisten, Sanitäter, die Feuerwehr, der städtische Ordnungsdienst und der OZ Sicherheitsdienst sind vor Ort und da, wenn sie gebraucht werden.
  • Damit die Sommernächte bei allen Besuchern in guter Erinnerung bleiben, bringen Sie bitte keine Glasflaschen mit und parken Sie Ihr Fahrrad an den dafür vorgesehenen Abstellmöglichkeiten.
  • Falls doch mal etwas passieren sollte: Sanitäter finden Sie am Fischmarkt, im Annahof und in der Maxstraße, Höhe Hallstraße. Auch die Polizei hat auf Höhe der Hallstraße einen festen Standort.
  • Öffentliche Toiletten gibt es an jeder Veranstaltungsinsel.

So geht’s in die Stadt

  • Besucher aus dem Umland können die Park-and-Ride-Plätze nutzen und von dort bequem mit Bus und Straßenbahn in die Innenstadt fahren. Für alle, die ihr Auto lieber direkt in der City abstellen, stehen 10.000 Parkplätze zur Verfügung. Informationen zu freien Parkplätzen finden Sie hier.
  • Mit dem Zug geht es direkt zum Hauptbahnhof und von dort aus mit der Straßenbahn oder zu Fuß zum Königsplatz.
  • Wer aus Augsburg ist, kommt am besten mit dem Fahrrad oder dem öffentlichen Nahverkehr. Bis etwa 20 Uhr fahren die Straßenbahnen im 7,5-Minuten-, danach im 15-Minuten-Takt. Ab 1 Uhr bringen Nachtbusse die Besucher der Sommernächte sicher nach Hause. Die Nachtbusse fahren immer zur vollen Stunde am Königsplatz ab – in der Nacht auf Samstag und Sonntag um 1, 2, 3 und 4 Uhr, in der Nacht auf Freitag um 1, 2 und 3 Uhr.
  • Bitte parken Sie Ihre Fahrräder an den dafür vorgesehenen Abstellmöglichkeiten. In der Maxstraße stehen einige Radständer vorübergehend nicht zur Verfügung, da der Platz für Bühnen benötigt wird oder garantiert werden muss, dass alle Besucher sicher von A nach B kommen.
+ -