Augsburger Dult. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg

Augsburger Dult – Freiluft-Shoppen seit über 1000 Jahren

Ein Warenangebot von Autopflegemittel bis Zwiebelschneider, die überzeugenden Verkaufsargumente des „Billigen Jakob“ und die historische Kulisse entlang der Jakobermauer: Die 1 Kilometer lange Budenstraße zwischen Jakobertor und Vogeltor garantiert ein besonderes Einkaufserlebnis. Zweimal pro Jahr lädt die Jakobervorstadt zum Flanieren und Shoppen unter freiem Himmel ein – um Ostern und um den 29. September, den St. Michaels-Tag.

Impressionen von der Frühjahrsdult 2016:

D11
OB Dr. Kurt Gribl eröffnete die Frühjahrsdult 2016 am Karsamstag. Foto: Ruth Plössel
D01
Ein Klassiker im Dult-Sortiment sind hochwertige Pfannen und Töpfe. Foto: Ruth Plössel
D12
Historisch Gewandete zeigen die Jahrhunderte lange Tradition der Dult. Foto: Ruth Plössel
D10
Göttlichen Segen für die zweiwöchige Frühjahrsdult gab's natürlich auch. Foto: Ruth Plössel
D04
Die Dult misst mehr als 1000 Meter zwischen Vogel- und Jakober Tor. Foto: Ruth Plössel
D02
OB Dr, Kurt Gribl beim Rundgang über die Frühjahrsdult. Foto: Ruth Plössel
D03
Die Dult ist immer ein Besuchermagnet. Foto: Ruth Plössel
D05
Der Spielmannszug gehört zur Eröffnung dazu. Foto: Ruth Plössel
D07
Nützliches wechselt sich mit Originellem ab. Foto: Ruth Plössel
D08
Die Dult hat täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Foto: Ruth Plössel
D09
Bürsten, Besen, Allerlei. Foto: Ruth Plössel

Bereits vor über 1000 Jahren verkauften Händler ihre Waren auf Märkten in Augsburg. Im Stadtrecht wurden die Dulten das erste Mal 1276 erwähnt. Damals noch Kirchenfeste, entwickelten sie sich immer mehr zu Jahrmärkten. Seit 1885 finden Herbst- und Osterdult zwischen Jakobertor und Vogeltor statt.

Termine 2016

  • Frühjahrsdult: 26. März bis 10. April 2016
  • Herbstdult: 1. Oktober bis 9. Oktober 2016
Herbst- und Osterdult in Augsburg: Über 100 Händler bieten ihre Waren an. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg
Herbst- und Osterdult in Augsburg: Über 100 Händler bieten ihre Waren an. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg
Auch süße und deftige Schlemmereien werden verkauft. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg
Auch süße und deftige Schlemmereien werden verkauft. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg

Informationen für Marktbeschicker

Es gibt rund 130 Plätze für Verkaufswägen und Verkaufsstände. Wer an den Augsburger Dulten teilnehmen möchte, sendet seine Bewerbung an das Amt für Verbraucherschutz und Marktwesen. Bewerbungsschluss ist der 5. Januar für die Frühjahrsdult und der 31. März für die Herbstdult.

Folgende Informationen werden benötigt:

  • persönliche Daten: Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer/Handynummer, E-Mail
  • Konzept, Darstellung und Beschreibung der Waren oder Dienstleistungen
  • Erfahrungen aus der Tätigkeit im Reisegewerbe
  • Art, Größe, Tiefe und Höhe des Geschäfts
  • Größe der Verkaufsfläche
  • technische Daten
  • aktuelles Bildmaterial

Hier geht es zum Online-Bewerbungsformular:

Verkaufseinrichtungen können nicht zur Verfügung gestellt werden. Für jede Veranstaltung ist eine gesonderte Bewerbung erforderlich.

+ -