Radfahren in Augsburg. Foto: Siegfried Kerpf/Stadt Augsburg

Unterwegs mit dem Fahrrad

In Augsburg kommt man auch mit dem Fahrrad gut ans Ziel. Das geht schnell, kostet keinen Sprit und schont die Umwelt.

In der Augsburger Fußgängerzone darf nur zu bestimmten Zeiten mit dem Fahrrad gefahren werden, nämlich nach 20:30 Uhr und vor 9:00 Uhr. Tagsüber gilt: bitte absteigen und schieben.

Wo Radfahren prinzipiell erlaubt ist, regelt die Straßenverkehrsordnung. Fußwege sind für alle tabu, die älter als 10 Jahre sind. Es sei denn, die Fußwege sind mit dem Zusatzschild „Radfahrer frei“ gekennzeichnet. Auch für Radfahrer gilt das Rechts­fahr­gebot. Einen Radweg auf der linken Seite dürfen sie nur benutzen, wenn das durch ein Schild ange­ordnet ist. Ein blaues Schild mit weißem Fahrrad darauf heißt: Hier muss der Radweg genutzt werden. Ungekennzeichnete Radwege dürfen benutzt werden, eine Verpflichtung besteht nicht. Eine Helmpflicht gibt es in Deutschland nicht, allerdings schützen Helme bei Unfällen vor Kopfverletzungen.

Fahrrad: kaufen, ersteigern oder leihen

Wer sich ein Fahrrad kaufen möchten, kann sich in einem der zahlreichen Fahrradläden in Augsburg beraten lassen. Zum Teil werden dort Fahrradflohmärkte veranstaltet und gebrauchte Fahrräder angeboten. Gebrauchte Räder gibt es auch über Kleinanzeigen im Internet und in Zeitungen. Auch die Stadt Augsburg versteigert regelmäßig Fundfahrräder. Die aktuellen Termine für diese Auktionen finden Sie hier.

Sie haben auch die Möglichkeit, sich ein Fahrrad auszuleihen. Das geht zum Beispiel hier:

  • Direkt am Hauptbahnhof können Sie sich bei der Radstation Augsburg ein eBike (Fahrrad mit Elektromotor) ausleihen.
  • Die Stadtwerke Augsburg bieten einen Verleih von 130 Rädern an 17 Stationen in Augsburg an. Das Rad kann an jeder der Stationen ausgeliehen und abgegeben werden. Pro Stunde kostet das Rad 1 Euro; für den ganzen 8 Euro.

Projekt VELO: Leihräder für Flüchtlinge und Asylbewerber

Sind Sie als Asylbewerber oder Flüchtling hier und haben keine finanziellen Möglichkeiten, sich ein Fahrrad zu besorgen? Dann hilft Ihnen vielleicht das Augsburger Projekt VELO weiter. Mit dem ROTEN LEIHRAD können Sie kostenlos einen Monat ein Fahrrad besitzen, unter bestimmten Bedingungen auch darüber hinaus.

Sind Sie eine Frau und können noch nicht Fahrrad fahren? Auch hierbei hilft VELO Ihnen weiter. Mit dem Frauen-Radfahr-CLUB lernen Sie, wie Sie sich sicher im Straßenverkehr mit dem Rad bewegen. Es gibt auch die Möglichkeit, im Club sein altes Rad zu reparieren. Wenn Sie kein Rad haben, bekommen Sie eins geliehen. Der Kurs kostet zwischen 4 und 2 Euro, für Asylbewerberinnen 1 Euro. Der Club befindet sich in der Asylunterkunft in der Calmbergstraße.

+ -