Fern- und Güterverkehr. Quelle: S.Kerpf/Stadt Augsburg

Fern- und Güterverkehr – national und international gut angebunden

In 30 Minuten nach München oder ohne Umsteigen in die Hauptstadt reisen – der Hauptbahnhof verbindet Augsburg mit zahlreichen Zielen in Deutschland und Europa. München, Stuttgart und Frankfurt werden auch von Fernbussen angesteuert. Wichtige Verbindungen für Bus-, Auto- und LKW-Verkehr sind die A8 nach Stuttgart und München, die B10 und B300 nach Ulm und Ingolstadt sowie die B2 und die B17 Richtung Nürnberg, Garmisch und Landsberg. Im Norden Augsburgs bietet das Güterverkehrszentrum eine umweltschonende Alternative zum Gütertransport auf der Straße.

Bahnhof Augsburg – mit der Bahn nach Deutschland und Europa

Die Bahnstrecke zwischen Augsburg und München zählt zu den meist befahrenen Deutschlands. 350 Züge sind pro Tag auf den insgesamt vier Gleisen unterwegs. Zwei der Gleise sind für Tempo 230 ausgelegt: von Augsburg nach München braucht der ICE eine halbe Stunde. Auch die nationale und internationale Anbindung klappt dank der Hochgeschwindigkeitsstrecke besser. Im 2-Stunden-Takt verkehren Schnellzüge nach Frankfurt, Berlin, Hamburg, Stuttgart oder Dortmund. Der TGV von Paris nach Budapest macht einmal am Tag Halt in Augsburg. Amsterdam und Salzburg sind ebenfalls direkt vom Augsburger Hauptbahnhof zu erreichen.

Das Bahnhofsgebäude steht unter Denkmalschutz. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg
Das Bahnhofsgebäude steht unter Denkmalschutz. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg
In 30 Minuten nach München: Zwei Gleise sind für Tempo 230 ausgelegt. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg
In 30 Minuten nach München: Zwei Gleise sind für Tempo 230 ausgelegt. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg

Regionallinien verknüpfen Augsburg mit Bahnhöfen in der Region. Aichach, Dinkelscherben, Ulm oder Donauwörth werden im 30-Minuten- bis 2-Stunden-Takt angebunden. In weniger als einer Stunde ist man mit der Regionalbahn oder dem Regionalexpress in München. Im Rahmen der Mobilitätsdrehscheibe wird der Bahnhof saniert und modernisiert. Rolltreppen, Aufzüge und eine Straßenbahnhaltestelle direkt unter den Fern- und Regionalbahnsteigen ermöglichen schnelles und barrierefreies Umsteigen. Das 1845 erbaute Bahnhofsgebäude bleibt erhalten. Es gilt als „das älteste Bahnhofs-Empfangsgebäude in einer Großstadt der Bundesrepublik, das noch in Betrieb ist“, wie die Inschrift einer Tafel über dem Eingang verrät.

Fernbushaltestelle Augsburg Nord – mit dem Bus unterwegs in Deutschland

Seit 1. Januar 2013 verbinden Fernbusse Ziele in Deutschland. Auch Augsburg wird angesteuert – verschiedene Linien verkehren zu Städten und Ausflugszielen in Bayern, Baden-Württemberg, Saarland und Hessen. In einer guten Stunde ist man mitten in München, in 2 Stunden im Shopping-Outlet Metzingen und in 5 Stunden am Frankfurter Flughafen. Die Fernbusse fahren mehrmals täglich am Park-and-Ride Platz Augsburg Nord ab. An den Zwischen- und Endhaltestellen können Fahrgäste umsteigen und erreichen so Ziele in ganz Deutschland.

Fernbuslinien ab Augsburg Nord (Stand September 2014):

  • muenchenlinie.de: Tübingen–Metzingen–Augsburg–München
  • flixbus.de: Verbindungen von und nach München, Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Halle, Heilbronn, Köln, Mannheim, Münchberg, Neu-Ulm, Nürnberg, Stuttgart und Ulm 
  • meinfernbus.de: Essen–Düsseldorf–Köln–Mannheim–Heidelberg–Karlsruhe–Stuttgart–Augsburg–München; Saarbrücken–Neunkirchen–Homburg–Zweibrücken–Pirmasens–Landau–Karlsruhe–Stuttgart–Augsburg–München

Auf den unabhängigen Portalen Fahrtenfuchs, Klickbus oder fernbus24 finden Fahrgäste alle Verbindungen ab Augsburg.

Die unabhängigen Portale www.fromatob.de und www.busliniensuche.de vergleichen verschiedene Fernbuslinien, außerdem die Angebote der Deutschen Bahn sowie Mitfahrgelegenheiten von zahlreichen Anbietern.

Die unabhängige Reisesuchmaschine www.goeuro.de vergleicht Fernbusse, Flüge und Zugverbindungen. Sie können untereinander oder auch mit einem Mietwagen kombiniert werden.

Güterverkehrszentrum – Augsburgs "Hafen"

Auf 112 Hektar stehen Unternehmen und Logistikdienstleistern 61 Hektar als Gewerbefläche zur Verfügung. Das Güterverkehrszentrum GVZ im Städtedreieck Augsburg, Gersthofen und Neusäß verbindet die Region mit wichtigen Ballungsräumen in Europa. Bis zu 100.000 LKW-Fuhren können pro Jahr verladen werden – vom LKW auf den Zug und umgekehrt. Positioniert an wichtigen Verkehrsachsen garantiert das GVZ Region Augsburg den schnellen Zugang zum regionalen, nationalen und internationalen Güterverkehr. Herzstück wird ein neues Umschlagterminal, das die Straße direkt mit der Schiene verknüpft und so ein umweltschonendes Logistikkonzept verwirklicht.

Kurze Wege nach Europa: Mit direktem Anschluss ans GVZ kreuzen sich im Norden Augsburgs die A8 sowie die Schnellstraßen B2 und B17. Im Schienenverkehrsnetz werden Häfen im Norden und – über die Neue Eisenbahn Alpen Transversale (NEAT) – Milano und Ligurien erschlossen. Über den Brenner Basis Tunnel (BBT) bindet das GVZ Norditalien an, über die Tauernroute Südosteuropa und die Adriahäfen.

Naturschutz und Naherholung: Am südwestlichen Rand des Güterverkehrszentrums erstreckt sich eine Hügellandschaft mit Streuobstwiesen, Biotopen und Gehölzen. Ein Drittel des GVZ ist öffentlich zugängliche Grünfläche. Anwohner aus den benachbarten Stadtteilen nutzen das Gelände als Naherholungsgebiet.

Das Güterverkehrszentrum soll rund 2500 Arbeitsplätze in Augsburg sichern. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg.
Das Güterverkehrszentrum soll rund 2500 Arbeitsplätze in Augsburg sichern. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg.
Bis zu 100.000 LKW-Fuhren werden pro Jahr verladen. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg.
Bis zu 100.000 LKW-Fuhren werden pro Jahr verladen. Quelle: S. Kerpf/Stadt Augsburg.

Schnell in ganz Europa – Flughafen Augsburg

Nur acht Kilometer vom Güterverkehrszentrum entfernt finden Logistikdienstleister am Flughafen Augsburg die Lösung für zeitkritische Sendungen. Auch für Geschäftsreisende ist der Flughafen Augsburg attraktiv. Instrumentenanflug macht den Luftverkehr in Augsburg weitgehend wetterunabhängig. Der Flughafen München und der Allgäu Airport Memmingen sind in einer Stunde mit dem Auto erreichbar.

Localbahn Augsburg – nicht nur eine innerstädtische Logistikinfrastruktur

Augsburg hat etwas im Güterverkehr, was viele Wirtschaftsstandorte nicht haben. Einen innerstädtischen Schienengüterverkehr: die Augsburger Localbahn. Mit einem Transportvolumen im Güterverkehr von ca. 1,2 Millionen Tonnen pro Jahr vernetzt der Augsburger Logistikdienstleister mehr als 40 Unternehmen in der Region mit dem europäischen Schienengüterverkehr und entlastet dabei die innerstädtischen Straßen und die Umwelt.

+ -