Der Oberbürgermeister

Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl
Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl

Der Oberbürgermeister ist Vorsitzender des Stadtrates und seiner Ausschüsse mit Beratungs- und Stimmrecht. Er vollzieht die Beschlüsse dieser Kollegien, leitet die gesamte Verwaltung und vertritt die Stadt nach außen. Er erledigt in eigener Zuständigkeit die laufenden Angelegenheiten der Verwaltung, des Wehrersatzwesens und des zivilen Bevölkerungsschutzes. Der Oberbürgermeister entscheidet außerdem in dringenden Fällen anstelle der Kollegien und er führt die Dienstaufsicht über die städtischen Beamten, Angestellten und Arbeiter. Die Referate und Ämter sind in seinem Auftrag tätig.

Referat OB

Hauptverwaltung, Personal, Rechtswesen, Europaangelegenheiten, Bürgerschaftliches Engagement, Prüfungswesen, Interkommunale Zusammenarbeit, Internationales Städtepartnerschaften und -patenschaften, Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit, Stadtmarketing, Beteiligungsmanagement

OB-Kolumne vom 28. August 2016

Spaß und Sicherheit gehören zusammen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

bei strahlendem Kaiserwetter ist also jetzt wieder Plärrerzeit. Mit einem gelungenen Fassanstich und dem unverwechselbaren Plärrerumzug ist Schwabens größtes Volksfest in seine Herbstausgabe 2016 gestartet. Wegen der furchtbaren Amok- und Terrorereignisse jüngst in Bayern, hat der Sicherheitsaspekt bei großen öffentlichen Veranstaltungen naturgemäß weit mehr Gewicht als sonst. Ein Zaun um die Wies´n – soweit ist es gekommen!

Für mich als Augsburger Oberbürgermeister hat generell die Sicherheit der Menschen in unserer Stadt alleroberste Priorität. Sei es im öffentlichen Raum oder im öffentlichen Nahverkehr oder bei öffentlichen Veranstaltungen. Natürlich kann es keine Garantie für absolute Sicherheit geben. Wohl aber gibt es eine Sorgfaltspflicht. Sie gebietet, dass mögliche Risiken gegeneinander abgewogen und Maßnahmen ergriffen werden, die sich dann eben zwingend aus dieser Abwägung ergeben.

Ein Recht auf Verlässlichkeit

Nicht nur beim aktuellen Sicherheitskonzept für den Plärrer, auch bei der Schließung unseres Theaters am Kennedy-Platz war eine solche Vorgehensweise absolut geboten. Sie ist in weiten Teilen mühsam, aber verantwortungsvoll und verlässlich. Und darauf haben Bürgerinnen und Bürger ein Recht!

Während das Große Haus also weiter „zwingend“ geschlossen bleibt, wird unweit davon ausgelassen und hoffentlich friedlich der Augsburger Herbstplärrer gefeiert. Dazu leisten etwa Sicherheitsdienste stichprobenartig mit Taschenkontrollen an allen Eingängen genauso ihren Beitrag, wie verengte Zufahrten zum Festgelände. Diesen vergleichsweise geringen Preis lohnt ein freiheitliches und offenes Leben allemal. Spaß und Sicherheit gehören gerade beim Plärrer sowieso untrennbar zusammen.

Genießen Sie den Sonntag,
Ihr Dr. Kurt Gribl

+ -