Der Oberbürgermeister

Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl
Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl

Der Oberbürgermeister ist Vorsitzender des Stadtrates und seiner Ausschüsse mit Beratungs- und Stimmrecht. Er vollzieht die Beschlüsse dieser Kollegien, leitet die gesamte Verwaltung und vertritt die Stadt nach außen. Er erledigt in eigener Zuständigkeit die laufenden Angelegenheiten der Verwaltung, des Wehrersatzwesens und des zivilen Bevölkerungsschutzes. Der Oberbürgermeister entscheidet außerdem in dringenden Fällen anstelle der Kollegien und er führt die Dienstaufsicht über die städtischen Beamten, Angestellten und Arbeiter. Die Referate und Ämter sind in seinem Auftrag tätig.

Referat OB

Hauptverwaltung, Personal, Rechtswesen, Europaangelegenheiten, Bürgerschaftliches Engagement, Prüfungswesen, Interkommunale Zusammenarbeit, Internationales Städtepartnerschaften und -patenschaften, Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit, Stadtmarketing, Beteiligungsmanagement

OB-Kolumne vom 15. Januar 2017

„Denn wir sind Augsburger…“

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

irgendwie fällt dieser Jahresanfang aus dem Rahmen. Grund dafür ist dieses ganz besondere „Paket“, das Augsburg zu Weihnachten zwar unfreiwillig erhalten aber auch mehr als beherzt angenommen hat. Der Bomben-Fund nahe beim Jakobertor ist nach wie vor recht präsent. Das ist angesichts der größten Evakuierungsaktion in der deutschen Nachkriegsgeschichte auch kein Wunder. 54000 Bürgerinnen und Bürger am 1. Weihnachtsfeiertag aus ihren Häusern und Wohnungen zu bitten, weil es eine Luftmine mit der Sprengkraft von 1,4 Tonnen zu entschärfen gilt, ist wahrlich keine Kleinigkeit. Und doch: Trotz der belastenden Situation war es auch ein Tag voller berührender und positiver Erfahrungen.

Viel Einsatz und Zusammenhalt

Dazu gehört zum Beispiel die Erkenntnis, wie hervorragend und reibungslos wieder einmal unser Hilfeleistungs- und Rettungssystem von der Feuerwehr über die Polizei bis hin zu den Sanitätsdiensten funktioniert hat. Rund 4000 größtenteils ehrenamtliche Einsatzkräfte waren unterwegs, um etwa gehbehinderten Menschen zu helfen, in die Notunterkünfte zu kommen oder Krankenhäuser und Altenheime zu räumen. Dank der guten Zusammenarbeit mit den örtlichen Medien hat auch die Information der Öffentlichkeit hervorragend funktioniert. Und natürlich sind viele Augsburger an diesem Tag zusammengestanden und haben nicht nur Familienmitglieder sondern auch Fremde aus der Schutzzone bei sich zuhause aufgenommen und Weihnachten miteinander gefeiert. Gottlob ist der Tag für uns alle gut ausgegangen. Ein Tag, an dem zu spüren war, was Solidarität nach dem Motto „Denn wir sind Augsburger…!!“ bewirken kann. Darauf bin ich wirklich stolz.

 

Genießen Sie den Sonntag,

Ihr Dr. Kurt Gribl

+ -