Augsburger Pop-Preis ROY. Foto:

ROY – der Augsburger Pop-Preis

Der Augsburger Pop-Preis ROY – mit einem Augenzwinkern benannt nach einem Augsburger Export-Schlager in Sachen Musik – ehrt Talente, Veranstalter und Persönlichkeiten für ihr Schaffen und ihr Engagement.

Der Pop-Preis ROY wird seit 2012 vergeben. Einmal pro Jahr treffen sich die Stars und Sternchen der Augsburger Pop-Szene zur Preisverleihung im Rahmen des Modular-Festivals. Dabei bleibt es bis zum Ende spannend: Pro Sparte sind drei Künstler/Einrichtungen nominiert. Wer den Preis erhält, wird am Abend bekannt gegeben. Fünf Sparten werden ausgezeichnet: Künstler des Jahres, Newcomer, Programm-Macher, Club und Herausragende Leistungen/Lebenswerk.

Ein Jahr lang sucht eine Fachjury nach Vorschlägen für die Preisträger. In einer gemeinsamen Sitzung wählt sie pro Kategorie drei Nominierte und einen Preisträger.

Preisverleihung 2017

Roy-0
ROY 2017: Michael Kamm wurde für sein Lebenswerk geehrt. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg
Roy-2
ROY 2017: Alle Preisträger. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg
Roy-3
ROY 2017: Der Herr Polaris erhielt den Preis in der Kategorie Künstler des Jahres. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg
Roy-4
ROY 2017: Theter machte in der Kategorie Programm-Macher das Rennen. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg
Roy-1
ROY 2017: Preisverleihung im Kongress am Park mit Barbara Friedrichs, Popkultur-Beauftragte der Stadt Augsburg. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg
Roy-5
ROY 2017: Preisverleihung im Kongress am Park mit Bürgermeisterin Eva Weber. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg

Preisträger 2017

  • Der Herr Polaris, der 2016 mit seinem Album „Mehr innen als außen“ beim Hamburger Label Grand Hotel van Cleef landen konnte, erhielt einen ROY als Künstler des Jahres.
  • Die Band Friedrich Sunlight wurde als Newcomer des Jahres ausgezeichnet.
  • Das junge Ensemble Theter machte in der Kategorie Programm-Macher das Rennen.
  • Der Provino Club durft sich über die Auszeichnung Club des Jahres freuen.
  • Für seine herausragenden Leistungen für die Augsburger Popkultur wurde mit Michael Kamm eine Größe der Augsburger Musikszene im Bereich „Lebenswerk“ geehrt.

Als Laudatoren würdigten Benni Benson, Hannah Lachner (Hannah and the neighbours), Leonie Pichler (bluespots productions), Michael Dannhauer und Tilman Herpichböhm die Preisträger.

Zu den Jury-Mitgliedern 2017 zählten:

  •  Kulturreferent Thomas Weitzel
  • Barbara Friedrichs, Popkulturbeauftragte der Stadt Augsburg
  • Christoph Elwert und Anna Miessl, MODULAR-Festival
  • Florian Kapfer, Neue Szene Augsburg
  • Sarah Ritschel, Augsburger Allgemeine
  • Martin Schmidt, a3 Kultur
  • Christofer Kochs, Walter Sianos, Karman e.V., Soho Stage und Sedef Adasi als Preisträger des Vorjahres

Preisverleihung 2016

Poppreis-2
ROY – Preisverleihung 2016. Foto: Sarah Seidel
Poppreis-6
ROY – Preisverleihung 2016. Foto: Sarah Seidel
Poppreis-1
ROY – Preisverleihung 2016. Foto: Sarah Seidel
Poppreis-3
ROY – Preisverleihung 2016. Foto: Sarah Seidel
Poppreis-4
ROY – Preisverleihung 2016. Foto: Niclas Moser
Poppreis-5
ROY – Preisverleihung 2016. Foto: Niclas Moser

Preisträger 2016

  • Christofer Kochs (Künstler des Jahres)
  • Sedef Adasi (Newcomer)
  • Karman e.V. (Programm-Macher)
  • Soho Stage (Club des Jahres)
  • Walter Sianos und das Neue Szene Kollektiv (Herausragende Leistungen im Bereich der Augsburger Popkultur)

Preisträger 2012–2015

  • Künstler des Jahres: Daniel Bortz, Benni Benson, Blindspot
  • Newcomer: Nontira Kigle, eRRdeKa, DAS Hobos
  • Programm-Macher: Horst Thieme (Poetry Slam), In your face!, Grandhotel Cosmopolis
  • Club des Jahres: Kantine, Schwarzes Schaf, City Club
  • Lebenswerk: Markus Becker, Franz Dobler, Peter Bommas
+ -