Dayton. Quelle: iStockphoto

Augsburgs Partnerstädte – Freundschaften und Begegnungen auf drei Kontinenten

Schüleraustausch mit Bourges, Besuch der A-Jugendfußballer aus Inverness, Jugenddelegation der Stadt Augsburg in Amagasaki: Vereine und Vereinigungen geben der Idee der Partnerschaften immer wieder neues Leben. Die Palette der Begegnungen reicht heute von gegenseitigen Besuchen von Sportgemeinschaften, Musik- und Heimatgruppen sowie Kunst- und Kulturvereinen bis hin zum Schüler- und Studentenaustausch. Augsburg unterhält mit sieben Städten in drei Kontinenten partnerschaftliche Beziehungen, zum Teil schon seit über 50 Jahren. Die entstandenen Freundschaften zwischen Augsburg und Amagasaki, Bourges, Dayton, Inverness, Jinan, Liberec sowie Nagahama setzen sich bis heute fort. Neue Verbindungen kommen regelmäßig hinzu.

Amagasaki (Japan)

Rund 450.000 Einwohner zählt diese Industrie- und Handelsstadt im nordöstlichen Teil der Hyogo-Präfektur. Zahlreiche Dämme schützen Amagasaki, da die Stadt teilweise unter dem Meeresspiegel liegt. Schon im 3. Jahrhundert nach Christus war Amagasaki eine hochentwickelte, bedeutende Hafenstadt. Im Mittelalter wuchs es als Außenhafen von Kyoto zu einer der führenden Städte Japans. Amagasaki entwickelte sich rasch zu einer führenden Industriestadt. 1916 erhält Amagasaki das Stadtrecht. Im 2. Weltkrieg wurde die Stadt weitgehend zerstört. Nach dem Wiederaufbau entwickelte sich Amagasaki zur bedeutenden Industrie- und Handelsstadt. Amagasaki ist heute Standort für Eisen- und Stahlwarenindustrie, Maschinenbau, Chemie- und Textilindustrie, Brauereien, Glas- und Töpferwarenherstellung und Kernforschung.

Bourges (Frankreich)

In der Folge des deutsch-französischen Freundschaftsvertrages aus dem Jahre 1963 wurde diese Partnerschaft gegründet. Im April 1967 kam es zur Unterzeichnung einer Partnerschaftsurkunde. Bourges liegt im Herzen Frankreichs  und ist heute mit rund 67.000 Einwohnern die Hauptstadt des Departement Cher im Bezirk Centre. Die historischen Bauwerke von Bourges zeugen noch heute von der reichen Vergangenheit der Stadt. Während der gallo-romanischen Zeit war Bourges – als Avaricum – die Hauptstadt des Königreichs Aquitanien, unter Karl VII sogar die Hauptstadt Frankreichs. Der Stadtteil mit den Kirchen Notre Dame, Saint-Pierre-le-Guillard, Saint Bonnet, den Palästen Jacques Coeur und Lallemant, dem Landesmuseum, dem Justizpalast sowie den malerischen mittelalterlichen Häusern ist das größte Denkmalschutzensemble Frankreichs. Die Kathedrale St. Etienne, das weithin sichtbare Wahrzeichen von Bourges, wurde 1992 sogar in die Weltkulturgüterliste der UNESCO aufgenommen.

Dayton (Amerika)

Diese Partnerschaft wurde durch das von Präsident Eisenhower 1956 entwickelte Programm „People to People“ ausgelöst und fand Unterstützung dadurch, dass die amerikanische Firma NCR, die ihr Stammwerk in Dayton hat, in Augsburg ihre deutsche Hauptniederlassung besitzt. Dayton liegt im amerikanischen Bundesstaat Ohio am Knotenpunkt wichtiger Staatsstraßen, die Michigan und Florida ebenso wie Maryland und Kalifornien verbinden. Rund 142.000 Einwohner zählt das Stadtgebiet. Hinzu kommen die unmittelbar angrenzenden Bezirke des Kreises Montgomery – insgesamt kommt Dayton auf mehr als 570.000 Einwohner. Hauptanziehungspunkt ist das Air Force Museum, das die Geschichte der zivilen und militärischen Luftfahrt Amerikas erzählt. Es ist das größte Luftfahrtmuseum der Welt mit über 250 Exponaten.

Inverness (Schottland)

Inverness ist die größte Stadt im Norden Schottlands, am berühmten Loch Ness, das sich mit 38 Kilometern Länge bei einer durchschnittlichen Breite von nur 1,5 Kilometer von Fort Augustus bis Inverness erstreckt. Seit 1956 ist Inverness Partnerstadt von Augsburg – heute zählt die Stadt rund 60.000 Einwohner. Das aus dem 19. Jahrhundert stammende Rathaus, eindrucksvolles Beispiel viktorianisch-gotischer Architektur, war 1921 Schauplatz der ersten Sitzung der britischen Regierung außerhalb Londons. Inverness ist ein beliebter Ausgangspunkt für Rundreisen durch die Schottischen Highlands – mit faszinierenden Zeugen einer wechselhaften Vergangenheit.

Besuch aus Inverness im Mai 2016

Plr Besuch aus Inverness 060516 03
Besuch aus Inverness am 6. Mai 2016. Foto: Ruth Plössel
Plr Besuch aus Inverness 060516 07
Besuch aus Inverness am 6. Mai 2016. Foto: Ruth Plössel
Plr Besuch aus Inverness 060516 10
Besuch aus Inverness am 6. Mai 2016. Foto: Ruth Plössel
Plr Besuch aus Inverness 060516 13
Besuch aus Inverness am 6. Mai 2016. Foto: Ruth Plössel
Plr Besuch aus Inverness 060516 14
Besuch aus Inverness am 6. Mai 2016. Foto: Ruth Plössel
Plr Besuch aus Inverness 060516 16
Besuch aus Inverness am 6. Mai 2016. Foto: Ruth Plössel
Plr Besuch aus Inverness 060516 19
Besuch aus Inverness am 6. Mai 2016. Foto: Ruth Plössel
Plr Besuch aus Inverness 060516 23
Besuch aus Inverness am 6. Mai 2016. Foto: Ruth Plössel
Plr Besuch aus Inverness 060516 29
Besuch aus Inverness am 6. Mai 2016. Foto: Ruth Plössel
Plr Besuch aus Inverness 060516 31
Besuch aus Inverness am 6. Mai 2016. Foto: Ruth Plössel
Plr Besuch aus Inverness 060516 33
Besuch aus Inverness am 6. Mai 2016. Foto: Ruth Plössel
Plr Besuch aus Inverness 060516 34
Besuch aus Inverness am 6. Mai 2016. Foto: Ruth Plössel
Plr Besuch aus Inverness 060516 35
Besuch aus Inverness am 6. Mai 2016. Foto: Ruth Plössel
Bourges in Frankreich – die Kathedrale gehört zum Weltkulturgut. Quelle: iStockphoto.
Bourges in Frankreich – die Kathedrale gehört zum Weltkulturgut. Quelle: iStockphoto.
Inverness am am berühmten Loch Ness: seit 1956 Partnerstadt von Augsburg. Quelle: www.library.inverness-scotland.com
Inverness am am berühmten Loch Ness: seit 1956 Partnerstadt von Augsburg. Quelle: www.library.inverness-scotland.com

Jinan (China)

Jinan, mit seiner über 2600 Jahre alten Geschichte, ist die Hauptstadt der chinesischen Provinz Shandong, die auch als die „Stadt der Quellen“ bezeichnet wird. Die Baotu Quelle liegt als bekannteste von insgesamt 72 kalten Quellen im gleichnamigen Park. Der Norden der Stadt wird durch den Gelben Fluss abgegrenzt. Im Süden erreicht man sehr schnell die Gebirgskette des Berges Tai, dessen Gipfel mit 1545 Metern nicht nur den vielen Kaisern, Poeten und Philosophen der Geschichte ein herrliches Panorama geboten hat. In der Hauptstadt selbst leben rund 3,3 Millionen Einwohner. Die Region Jinan, bestehend aus fünf Stadtbezirken und vier Landkreisen, umfasst eine Fläche von etwa 8200 Quadratkilometern mit rund sechs Millionen Einwohnern. Jinan gilt als eine der wichtigsten Industriebasen Chinas. Derzeit sind dort rund 2000 Industriegebiete angesiedelt. Die wichtigsten Zweige sind Maschinenbau, Textil und Chemie.

Liberec (Tschechien)

Die Partnerschaft hat sich im Laufe vieler Jahre aus den Beziehungen der Stadt Augsburg zum Heimatkreis Reichenberg (der frühere Name von Liberec) entwickelt. Über diese Vereinigung der nach dem Zweiten Weltkrieg aus Reichenberg Vertriebenen, die in Augsburg eine neue Heimat gefunden hatten, übernahm die Stadt Augsburg 1955 die Patenschaft. Nach der Öffnung des Eisernen Vorhanges Anfang der 90er Jahre fanden über die Kontakte des Heimatkreises Reichenberg nach Liberec Austauschbegegnungen in verschiedenen Bereichen statt. Die Unterzeichnung der offiziellen Vereinbarung über die Städtepartnerschaft erfolgte am 1. Mai 2001 in Liberec. Die Stadt zählt heute etwas mehr als 100.000 Einwohner.

Nagahama (Japan)

Die Initiative der Partnerschaft ging von japanischer Seite aus. Magokichi Yamaoka, der damalige Firmenchef der japanischen Yanmar-Diesel-Werke, hatte als junger Student in München gelebt und dabei auch die Spuren Rudolf Diesels verfolgt. Nach dem Krieg stiftete er zum Gedenken an Rudolf Diesel den japanischen Gedächtnishain im Wittelsbacher Park. Er setzte sich dafür ein, die Städte Amagasaki und Nagahama, in denen sich Produktionsstätten der Yanmar-Diesel-Werke befanden, zu offiziellen Partnerstädten Augsburgs zu machen. 1959 wurde der Freundschaftsbund geschlossen – als erster deutsch-japanischer Schwesternstadtbund. Nagahama, seit 1943 selbständige Stadt mit rund 120.000 Einwohnern, liegt am Biwa-See, dem größten See in Japan. Die Stadt ist Zentrum der Textil- Maschinenbau- und Chemieindustrie und hat ein Zweigwerk der Yanmar Diesel Engines. Moderne Architektur, großzügige Promenaden und Parks prägen das Stadtbild. Die Aufgeschlossenheit der Bürger von Nagahama spiegelt sich in der großzügigen Stadtplanung und zahlreichen urbanen Einrichtungen.

+ -