Der EU-Haushalt auf einen Blick

Der Mehrwert des EU-HaushaltsWenn 28 Mitgliedsstaaten zusammen arbeiten, führt dies zu Investitionen, Solidarität, Einsparungen und Effizienz. Die EU-Haushaltsmittel werden zur Unterstützung europäischer Unternehmen eingesetzt und tragen zu gesunden und sicheren Nahrungsmitteln bei. Außerdem ermöglichen die Finanzmittel neue und bessere Straßen, Eisenbahnen und Flughäfen. Zudem werden die Gelder für die Sicherheit an den EU-Außengrenzen eingesetzt und fördern eine saubere Umwelt. Die EU ermöglicht durch ihre Programme Auslandsstudien und den kulturellen Austausch. Weiterhin leistet die Europäische Union weltweit humanitäre Hilfe.

Wachstum und BeschäftigungDie Europäische Union unterstützt Forschung, Innovation und technologische Entwicklung finanziell, bemüht sich um bessere Arbeitsbedingungen in Europa und fördert Maßnahmen, welche kleine Unternehmen wettbewerbsfähig machen. Die EU investiert in Bildung und lebenslanges Lernen und verbessert die Verkehrs-, Energie- und Digitalnetze in ganz Europa.

Solidarität zwischen den Regionen der EUMit der Kohäsionspolitik will die EU die Unterschiede zwischen den Regionen innerhalb der EU bezüglich ihres Entwicklungsstands verkleinern. Langfristig soll die EU als Ganzes von der regionalen Solidarität profitieren.

Landwirtschaft und Entwicklung des ländlichen RaumsDie EU unterstützt eine sinnvolle Bewirtschaftung der vorhandenen, natürlichen Ressourcen. Mithilfe der Gemeinsamen Agrarpolitik wird die Produktion sicherer und hochwertiger Nahrungsmittel und landwirtschaftlicher Produkte aus Europa gefördert. Außerdem kann die EU viele Landwirte finanziell unterstützen. Die EU fördert die Diversifizierung der Landwirtschaft und engagiert sich für den Umweltschutz und die Erhaltung der biologischen Vielfalt.

Sicherheit und UnionsbürgerschaftGemeinsam mit ihren Mitgliedsstaaten hat sich die EU den Kampf gegen Terrorismus, Kriminalität und illegale Migration als Aufgabe gesetzt. Die EU fördert das effiziente Steuern von Migrationswellen und das Entwickeln einer gemeinsamen Asyl- und Einwanderungspolitik. Außerdem schützt die EU die Verbraucherinnen und Verbraucher in der Union und fördert den Kultur- und Medienbereich. In der Kulturbranche unterstützt die EU besonders grenzübergreifende Zusammenarbeit, Vernetzung und literarische Übersetzungen.

Europa in der WeltAuch außerhalb der europäischen Grenzen kann der EU-Haushalt etwas bewirken. Die Finanzmittel der EU helfen bei der Schaffung und Wahrung von Stabilität, Sicherheit und Wohlstand sowohl in Europas Nachbarländern als auch weltweit. Die EU entsendet Missionen zur Krisenbewältigung und Friedenssicherung und bekämpft Armut in den ärmsten Teilen der Welt. Die EU sorgt für Hilfe, Rettung und Schutz der Opfer von Naturkatastrophen und ist schließlich international der größte Geldgeber bei humanitärer Hilfe.

VerwaltungÜber 90% der EU-Gelder bekommen die Bürgerinnen und Bürger, Regionen, Städte, Landwirte und Unternehmen in der EU und Drittstaaten. Lediglich 6% (Stand 2015) des Gesamtetats entfallen auf die Ausgaben für die EU-Verwaltung, davon knapp die Hälfte auf die Dienstbezüge. Die Beamten und Bediensteten der EU arbeiten für 508 Millionen EU-Bürgerinnen und -Bürger sowie unzählige, bedürftige Menschen weltweit.

 
Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre „Der EU-Haushalt auf einen Blick“, 2015".

 
+ -