Letzte Hinweise zu den Bürgerentscheiden zum Umbau des Königsplatzes am 21. November 2010

1. Briefabstimmung
Noch bis zum Freitag, 19. November, 15.00 Uhr besteht für Augsburger Stimmberechtigte, die am Abstimmungstag verhindert sind, die Möglichkeit der Briefabstimmung im Bürgerbüro Stadtmitte, An der Blauen Kappe 18, im Bürgerbüro Haunstetten, Tattenbachstr. 15 oder im Bürgerbüro Lechhausen, Neuburger Str. 20.

Am Samstag und Sonntag werden Briefabstimmungsunterlagen nur noch ausgestellt, wenn eine Person plötzlich erkrankt und deshalb den Abstimmungsraum nicht mehr aufsuchen kann. Neben dem vom Stimmberechtigten unterschriebenen Antrag auf Ausstellung der Briefabstimmungsunterlagen und einer Vollmacht zur Abholung ist die Vorlage eines Nachweises der plötzlichen Erkrankung (ärztliches Attest, Krankenhauseinweisungsbeleg) erforderlich. In diesen Fällen können Briefabstimmungsunterlagen noch bis zum Abstimmungstag 15.00 Uhr ausgestellt werden. Die Ausstellung am Samstag und Sonntag erfolgt nur in der Wahlzentrale, Bürgerbüro Stadtmitte, An der Blauen Kappe 18 (Tel. 324-1950 bis –1953).
Öffnungszeiten: Samstag, 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und Sonntag, 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

2. Leerungszeiten der Briefkästen beachten
Das Wahlamt weist darauf hin, dass die Briefabstimmungsunterlagen spätestens am Sonntag um 18.00 Uhr in der Wahlzentrale vorliegen müssen. Da keine Sonderleerungen der Briefkästen der Deutschen Post AG erfolgen, werden nach Freitag, 19.11.2010 eingeworfene Briefabstimmungsunterlagen nicht mehr rechtzeitig zur Auszählung beim Bürgeramt ankommen.

Eine Abgabe von Briefabstimmungsunterlagen in den Abstimmungsräumen am Sonntag ist nicht möglich, da die Abstimmungsvorstände ihre Unterlagen erst am späten Abend, also nach 18.00 Uhr, dem Wahlamt zuleiten werden. Dort abgegebene rote Abstimmungsbriefe würden deshalb das Wahlamt zu spät erreichen.

Das Wahlamt empfiehlt deshalb, am Wochenende Briefabstimmungsunterlagen nur noch direkt im Bürgerbüro Stadtmitte, An der Blauen Kappe 18 einzuwerfen oder abzugeben.

3. Abstimmungsbenachrichtigung verlegt?
Wer am Abstimmungssonntag vergeblich nach seiner verlegten Abstimmungsbenachrichtigung sucht, sollte nicht verzagen. Entscheidend für das Stimmrecht ist allein eine Eintragung in das im Abstimmungsraum vorliegende Abstimmungsverzeichnis. Wer dort eingetragen ist, für den ist auch die Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses ausreichend. Sollten Stimmberechtigte auch ihren Abstimmungsraum nicht mehr kennen, dann hilft das Wahlamt gern unter den Telefonnummern 324-1950 bis -1953 weiter.

4. Ergebnis des Bürgerentscheids
Am Abstimmungsabend ab ca. 18.45 Uhr werden die ersten Schnellmeldungen aus den Abstimmungsräumen beim Abstimmungsleiter eingehen. Ab diesem Zeitpunkt werden voraussichtlich auch die ersten Zwischenstände unter www.augsburg.de eingestellt werden. Anschließend erfolgt bis zum Vorliegen des vorläufigen Endergebnisses eine Aktualisierung der Zwischenstände.
Unter der Rufnummer 0821/324-3515 können die Zwischenstände und auch das vorläufige Endergebnis bis 20.00 Uhr abgefragt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Wahlamt

+ -