Wanderlager

Adresse & Kontakte

Bürgeramt, Ordnungsbehörde - Gewerberecht
An der Blauen Kappe 18
86152 Augsburg
Lage im Stadtplan
Telefon0821 324-4209
Fax0821 324-4227
E-Mailordnungsbehoerde(at)augsburg.de

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da:
Montag:08:00–12:30 Uhr
Dienstag:08:00–12:30 Uhr
Mittwoch:nur nach Terminvereinbarung
Donnerstag:08:00–12:30 Uhr, 13:30–17:30 Uhr
Freitag:08:00–12:30 Uhr
 

Beschreibung

Ein Wanderlager betreibt, wer außerhalb seiner regulären Betriebsstätte aus Räumlichkeiten heraus Waren oder Dienstleistungen vertreibt bzw. Warenbestellungen entgegennimmt (Gaststätte, Bsp. Kaffeefahrt).

Wird auf diese Veranstaltung durch öffentliche Ankündigung hingewiesen (Zeitung, Plakatierung, Einladung an Personen, die mit dem Veranstalter nicht in Beziehung stehen), dürfen nicht unentgeltliche Zuwendungen (Waren oder Leistungen) und Preisausschreiben, Verlosungen sowie Ausspielungen angekündigt werden. In der öffentlichen Ankündigung muss die Art der Ware, die vertrieben werden soll, angegeben werden. Sie muss auch den Vor- und Familiennamen des Betreibers enthalten, bzw. den Firmennamen, sowie die Anschrift des Gewerbetreibenden. Bei Zeitungswerbung ist der genaue Text der Anzeige anzugeben.

Ein Wanderlager ist gemäß § 56 a Gewerbeordnung (GewO) 2 Wochen vorher bei der zuständigen Gewerbebehörde anzuzeigen. Wer ein Wanderlager veranstaltet, muss im Besitz einer Reisegewerbekarte sein.

Die Anzeige muss enthalten:

  • den Ort und Zeit der Veranstaltung,
  • den Namen des Veranstalters und desjenigen, für dessen Rechnung die Waren oder Dienstleistungen vertrieben werden, sowie die Wohnung oder die gewerbliche Niederlassung dieser Person, 
  • den Wortlaut und die Art der beabsichtigten öffentlichen Ankündigung

Das Wanderlager darf an Ort und Stelle nur durch den in der Anzeige genannten Veranstalter oder einen von ihm schriftlich bevollmächtigten Vertreter geleitet werden; der Name des Vertreters ist der Behörde in der Anzeige mitzuteilen.

Zuständige Dienststelle

Unterlagen

  • Anzeige (zweifach)
  • Abdruck der öffentlichen Ankündigung (Einladung, Werbung, etc.)
  • Personalausweis, Reisepass
  • Reisegewerbekarte
  • bei Bevollmächtigung eine schriftliche Vollmacht und Ausweis des Vollmachtgebers sowie des Bevollmächtigten
  • bei eingetragenen Firmen Handelsregisterauszug oder vergleichbare Eintragungsunterlagen aus dem Ausland (mit deutscher Übersetzung)
  • bei Gesellschaften des bürgerlichen Rechts Gesellschaftsvertrag

Wichtige Hinweise

Die Unterlagen werden in zweifacher Ausfertigung benötigt.

Rechtsgrundlagen

+ -