Bürgermeister-Ackermann-Straße. Foto: Siegfried Kerpf/Stadt Augsburg

Ackermann-Brücken – Neubau nach 60 Jahren

Der Verkehr auf der Bürgermeister-Ackermann-Straße führt über 60 Jahre alte Brücken. Ihre Stahlträger halten nicht mehr Stand. Die Brücken über Wertach und Hessenbachstraße werden abgerissen und neu gebaut.

2010 wurde der Zustand der Brücken überprüft. Das Ergebnis: Die Tragsicherheit war nicht mehr gegeben. Eine Sanierung ist nicht möglich. Als Sofortmaßnahme wurde eine Hilfsunterstützung eingebaut. Das über 60 Jahre alte Bauwerk muss so schnell wie möglich durch neue Brücken ersetzt werden.

2016 bis 2018 erneuert die Stadt die Brücken. Von Januar bis Juni 2016 wird südlich der bestehenden Brücken eine Behelfsbrücke gebaut – mit zwei Fahrspuren pro Richtung. Fußgänger und Radfahrer erhalten beidseitig eine eigene Behelfsbrücke. Die meisten Verkehrsbeziehungen bleiben während der Bauzeit erhalten; nur die Auffahrt der Hessenbachstraße auf die Bürgermeister-Ackermann-Straße stadteinwärts entfällt. Hier wird eine Umleitung eingerichtet.

 
Bauphase

Auswirkungen auf Verkehr
Phase 001–06/2016Vorarbeiten
  • vereinzelt läuft der Verkehr einspurig
Phase 130.05.–6.06.2016Einheben der Behelfsbrücke
  • zeitweise Vollsperrung der Hessenbachstraße
  • Verkehr auf der Bürgermeister-Ackermann-Straße läuft stadteinwärts kurzzeitig nur einspurig
Phase 206/2016–Mitte/2018Hauptbauphase
  • Verkehr läuft über Behelfsbrücke – auf zwei Fahrspuren pro Richtung.
  • Eigene Behelfsbrücken für Fußgänger und Radfahrer.
  • Auffahrt der Hessenbachstraße auf  Bürgermeister-Ackermann-Straße stadteinwärts entfällt.
Auswirkungen auf Verkehr
 
+ -