Der erste Abschnitt – Investitionen 2015 bis 2020

Bereits fest verankert im Finanzplan der Stadt Augsburg ist ein Investitionsvolumen von 100 Mio. Euro. Dieser erste Abschnitt des Bildungsförderprogramms beinhaltet alle Projekte, die im Zeitraum von 2015 bis 2020 starten. Dabei wird nicht nur in die Sanierung von Schulhäusern investiert, auch der Ausbau des ganztagsschulischen Angebots geht weiter.

Parallel forciert die Stadt zusätzlich die schon seit einigen Jahren laufenden Modernisierungs- und Sicherheitsprogramme:

  • EDV-Gesamtkonzept Schulen (fortlaufendes Programm): 700.000 Euro jährlich
  • IT-Vernetzung Schulen (fortlaufendes Programm): 1,6 Mio. Euro jährlich
  • Fitnessprogramm (fortlaufendes Programm): 1,0 bis 1,5 Mio. Euro jährlich
  • Brandschutzsonderprogramm (fortlaufendes Programm): 0,35 bis 0,5 Mio. Euro jährlich

Aktuelle Projekte des Bildungsförderprogramms:

Plr Eichendorff Grundschule 070916 09 - Kopie 16-news
Eichendorff-Grundschule Haunstetten: Instandsetzung, Modernisierung und Umbau. Im Vordergrund die Übergangs-Klassenzimmercontainer. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg
Plr Eichendorff Grundschule 070916 13 16-news
Eichendorff-Grundschule Haunstetten: Instandsetzung, Modernisierung und Umbau. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg
Plr Werner Egk Grundschule 070916 04 16-news
Werner-Egk-Grundschule Oberhausen: Neubau einer Einfachturnhalle. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg
Plr Werner Egk Grundschule 070916 16-news
Werner-Egk-Grundschule Oberhausen: Neubau einer Einfachturnhalle; die Fenster sind nur teiltransparent. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg
Plr Heinrich von Buz Realschule 070916 04 16-news
Heinrich-von-Buz Realschule Oberhausen: Erweiterungsbau. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg
Plr Heinrich von Buz Realschule 070916 01 16-news
Heinrich-von-Buz Realschule Oberhausen: Erweiterungsbau. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg
Plr Agnes Bernauer Realschule 070916 02 - Kopie 16-news
Agnes-Bernauer-Realschule: Modernisierung und Ausbau der EDV Anlagen. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg
Plr Agnes Bernauer Realschule 070916 04 - Kopie 16-news
Agnes-Bernauer-Realschule: Modernisierung und Ausbau der EDV Anlagen. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg

Bereits im Bau/Baustart 2016

Wittelsbacher-Grundschule:
Brandschutzsanierung (2014–2017); 1,8 Mio. Euro;
Ausbau zur Ganztagsschule (2016-2018); 4,4 Mio. Euro


Grundschule Vor dem Roten Tor (2016–2018):
Neubau Einfachturnhalle und Ausbau zur Ganztagsschule; 5,3 Mio. Euro

FOS/BOS/RWS (2015–2018):
Brandschutzsanierung; 14,0 Mio. Euro

Werner-Egk-Grundschule (2014–2016):
Neubau Einfachturnhalle; 3,3 Mio. Euro

Heinrich-von-Buz Realschule (2015–2016):
Ausbau zur Ganztagsschule; 4,0 Mio. Euro

Holbein-Gymnasium:
Dach- und Fassadensanierung (2014-2016); 1,5 Mio.

Berufsschulzentrum (2014–2017):
Brandschutzsanierung; 7,5 Mio. Euro

Hans-Adlhoch-Grund- u. Mittelschule (2016–2019):
Sanierung und Modernisierung; 8,9 Mio. Euro

Eichendorff-Grundschule (2016–2018):
Sanierung und Modernisierung; 5,9 Mio. Euro

Gymnasium bei St. Anna (2016–2017):
Naturwissenschaftliche Fachräume; 2,1 Mio. Euro

Westpark-Grundschule (2016):
Erweiterungsbau: 1,6 Mio. Euro

Baustart 2017

Drei-Auen-Grundschule (2017):
Erweiterungsbau; 0,6 Mio. Euro

Werner-Egk-Grundschule (2017–2018):
Ausbau zur Ganztagsschule; 2,7 Mio. Euro

Rudolf-Diesel-Gymnasium (2017–2019):
Sanierung u. Modernisierung (1./2. BA); 11,0 Mio. Euro

Johann-Strauß-Grundschule (2017–2019):

Brandschutzsanierung; in Planung

Weitere Projekte bis 2020 folgen

Schulentwicklung bislang – Die Investitionen bis 2015

Auch in den vergangenen Jahren hat die Stadt Augsburg bereits einiges in die Bildung investiert. Vor allem der Ausbau der Ganztagsschulen wurde forciert, die IT-Infrastruktur verbessert und die Lesekompetenz durch die Leseinseln gefördert. Nicht zuletzt wurden große Anstrengungen unternommen, die naturwissenschaftlichen Fachräume auf einen modernen Standard zu bringen.

Auf- und Ausbau des Ganztagsschulen-Angebots: Gesamtinvestition bislang 32. Mio. Euro

Beim Ausbau der Ganztagsangebote an Schulen hat Augsburg eine Vorreiterrolle eingenommen mit der Ambition, jungen Menschen eine umfassende Kombination von schulischem und sozial-pädagogischem Angebot zu formulieren. Die Kinder werden in der Schule bis 16 oder 16:30 Uhr betreut, Vereinbarkeit von Beruf und Familie damit in hohem Maß unterstützt. Gebaut wurden Gebäude für die Versorgung mit Mittagessen ebenso wie Aufenthalts- und Unterrichtsräume. Bis zum Schuljahresbeginn 2014/2015 waren bereits 32 Mio. Euro in entsprechende Maßnahmen investiert worden.

IT-Bildung: Gesamtinvestition 2008 bis 2013 bislang 1,6 Mio. Euro

Die Mehrzahl der weiterführenden Schulen verfügt bereits über eine leistungsfähige IT-Infrastruktur. Seit 2012 werden nun auch die Grund- und Mittelschulen auf diesen Stand gebracht.

Leseinseln: Gesamtinvestition bis zum Schuljahr 2014/2015 0,5 Mio. Euro

Förderung der Lese- und Schreibkompetenz ist grundlegend für einen erfolgreichen Schul- und Ausbildungsabschluss. Die Stadt Augsburg unterstützt deshalb ihre Grundschulen „Leseinseln“ einzurichten, die durch ein Netzwerk von ehrenamtlichen Lesepaten sowie Partnern aus Wirtschaft, Kultur und Politik unterstützt werden. Besonders hervorzuheben ist hier die tatkräftige – auch finanzielle – Unterstützung der Freunde der Neuen Stadtbücherei e.V.. Acht Leseinseln sind bereits eingerichtet, weitere Standorte sind in Planung. So wird voraussichtlich im Frühjahr 2016 die bisher größte Leseinsel an der (größten) Augsburger Grundschule in Kriegshaber eingeweiht werden können.

Naturwissenschaften: Gesamtinvestition bis zum Schuljahr 2015/16 6,52 Mio. Euro

Junge Menschen sollen in den stark nachgefragten technischen Berufsbildern ein Maximum an schulischer Grundlagenvermittlung erfahren. Mit diesem Ziel hat die Stadt Augsburg mit hohem finanziellem Aufwand den Ausbau der Physik-, Chemie-, und Biologieeinrichtungen eingeleitet. Neue naturwissenschaftliche Fachräume erhielten beispielsweise bereits das Peutinger-Gymnasium(1,68 Mio.), das Maria-Theresia-Gymnasium (1,56 Mio.), das Jakob-Fugger-Gymnasium im Zuge der energetischen Sanierung (Konjunkturpaket II) sowie die Berufsschule I (2,52 Mio.).

Neubau der Westpark-Grundschule: Gesamtinvestition bis zum Schuljahr 2011/12 20 Mio. Euro

Mit der Entwicklung der ehemaligen Sheridan-Kaserne im Stadtteil Pfersee zu einem Wohngebiet realisierte die Stadt Augsburg den Neubau der Westpark-Grundschule. Die Schule zeichnet sich durch ein modernes Unterrichtskonzept und vielfältige Betreuungsangebote aus. Das Bildungskonzept findet bundesweit Beachtung und Anerkennung.

+ -