Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte

Bildung ist der Schlüssel zu Integration! Ziel des Projektes ist es, Bildungsangebote in Augsburg so zu koordinieren, dass Neuzugewanderte den Bildungsweg gehen können, der zu ihnen passt und an der Gesellschaft teilhaben können – unabhängig davon, woher sie kommen oder welches Alter oder Geschlecht sie haben.

Dazu analysieren die Bildungskoordinatorinnen die Bildungssituation vor Ort, untersuchen die Lebenswelten Neuzugewanderter, stellen einen Überblick über die Augsburger Bildungslandschaft her, vernetzen Bildungsangebote und bringen verschiedenste Akteurinnen und Akteure zusammen. Auf der Basis ihrer Bestandsaufnahme identifizieren sie Lücken und entwickeln Handlungsempfehlungen. Diese können von der Anpassung bestehender Angebote bis hin zur Initiierung neuer Maßnahmen reichen 

Das Projekt richtet sich an Bildungseinrichtungen, Beraterinnen und Berater und Ehrenamtliche in der Arbeit mit Neuzugewanderten sowie an politische Entscheidungsträgerinnen und -träger auf allen Ebenen.  

Es werden verschiedene Informationsangebote bereitgestellt:

  • Für Neuzugewanderte: Die App Integreat bietet einen ersten Überblick über die Stadt, über Angebote und Beratungsstellen, z.B. in den Bereichen Gesundheit, Bildung, Arbeitsmarkt. Sie möchte Menschen, die neu in der Stadt sind, Hilfestellung bei ihren ersten Schritten geben. Sie ist in mehreren Sprachen kostenlos verfügbar unter www.integreat-app.de
  • Für Bildungsinteressierte und Fachkräfte: Die Seiten Bildung und Integration auf dem Bildungsportal der Stadt Augsburg informieren zu Angeboten, Abläufen und Ansprechpartnern im Bildungsbereich. Sie können hier abgerufen werden.
  • Für Fachkräfte in Bildungs- oder Beratungseinrichtungen: Das Schnittstellenpapier des Büros für Migration, Interkultur und Vielfalt bietet eine Übersicht über Zuständigkeiten in unterschiedlichen Bereichen der Migration und Integration. Es kann kostenlos über das Büro für Migration oder über die Bildungskoordination bezogen werden. Erweiterungen des Schnittstellenpapiers zu den Themen Projekte und Netzwerke werden laufend aktualisiert und können über Links (siehe rechts) sowie über das Büro für Migration abgerufen werden.  

Die Bildungskoordinatorinnen stehen Ihnen als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung

  • Wenn Sie Fragen haben, welche Akteure im Themenfeld Migration / Neuzuwanderung wofür zuständig sind
  • Wenn Sie Angebote haben, die in das Schnittstellenpapier für Fachkräfte oder in die App für Nutzerinnen und Nutzer aufgenommen werden sollen
  • Wenn Sie statistische Daten zu Migration benötigen
  • Wenn Sie Anliegen haben, die wir in unseren Netzwerken multiplizieren können
  • Wenn Sie für ein Vorhaben neue Netzwerkpartnerinnen und -partner suchen
  • Wenn Sie Bedarfe einer Zielgruppe sehen, für die es bislang keine Angebote gibt
  • Wenn Sie Ideen und Wünsche für neue Projekte haben  

Die Durchführung liegt in der Zuständigkeit des Büros für Migration, Interkultur und Vielfalt gemeinsam mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie.

Das Projekt startete am 01.04.2017 und läuft voraussichtlich über zwei Jahre.
   

Kontakt:

E-Mail: bildungskoordination(at)augsburg.de

Alina Dajnowicz – Ausbildung und Erwachsene
Bildungskoordinatorin
Büro für Migration, Interkultur und Vielfalt
Tel.: 0821 324-34494  

Martina Reutter – Kinder und Familien
Bildungskoordinatorin
Amt für Kinder, Jugend und Familie
Tel.: 0821 324-34493  

Ursula Thoms – Jugend und Schule
Bildungskoordinatorin
Amt für Kinder, Jugend und Familie
Tel.: 0821 324-34493


Das Vorhaben „Augsburger Bildung gemeinsam verantworten“ wird im Rahmen des Programms „Bildung integriert“ (Förderkennzeichen 01JL1646) gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und den Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union sowie im Rahmen des Programms „Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“ (Förderkennzeichen 01KB1689) durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

+ -