Turamichele: Eiiins, zweiii, dreiii ...

29.09.2017 08:48 | Kategorie: Freizeit

Es ist so etwas wie die fünfte Jahreszeit in Augsburg: Rund um den heutigen Michaeli-Tag tritt am Perlachturm das Turamichele hervor und piesackt mit seiner Lanze den Teufel, Sinnbild alles Bösen. Bis Sonntag feiert Augsburg dieses einzigartige Fest auf dem Rathausplatz.


Das Turamichele ist reine Handarbeit, wie vor 500 Jahren: Leonhard Mair von den Stadtwerken bewegt die Figuren mit Stangen und Kurbeln. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg

„Eiiins, zweiii, dreiii ...“ – hunderte Kinderkehlen zählen mit, wenn das Turamichele zu den Glockenschlägen des Perlachturms auf den Teufel einsticht. Zu jeder vollen Stunde von 10:00 bis 18:00 Uhr ist das Puppen-Schauspiel auf dem Rathausplatz zu sehen.

Und das schon fast 500 Jahre lang. Wahrscheinlich wurde im Jahr 1526 die erste Figurengruppe installiert und immer wieder restauriert. Zuletzt fielen Engel und Teufel der Bombennacht von 1944 zum Opfer. Nach dem zweiten Weltkrieg stellten zwei Schauspieler aus dem Theater die Szenerie nach, ehe 1949 der Bildhauer Karl Hoefelmayr die heutigen Figuren schuf.
 

Die Puppenkiste im Turamichele

Übrigens steckt auch ein bisschen Puppenkiste drin: Da die Gelenke nicht so recht funktionieren wollten, beauftragten die Stadtoberen Walter Oehmichen, den Gründer des Marionettentheaters, hier mal Hand anzulegen und seine Arbeit in Rechnung zu stellen. Oehmichen legte Hand an, seine Gelenke bewegen sich noch heute wie geschmiert. Auf die Rechnung wartet die Stadt Augsburg aber immer noch ...
 

Turamichele-Fest erstmals drei Tage lang

Neu ist, dass das große Turamichele-Fest mit Karussells, Riesenrad, Turamichele-Schauspiel und vielen lustigen Attraktionen drei Tage lang stattfindet. Das Schauspiel startet immer etwa 15 Minuten vor der vollen Stunde. Zwei Kinder verkörpern Engel und Teufel und liefern sich einen pointierten Schlagabtausch – nur mit Worten, versteht sich.
 

Viele Preise beim Luftballon-Wettbewerb zu gewinnen

Direkt nach dem eigentlichen Auftritt des Turamichele werden die Handys zum Fotografieren gezückt: Wenn die Kinder ihre Luftballons in den Himmel steigen lassen, entsteht ein wunderschönes Bild. Mit den Ballons gehen ausgefüllte Karten auf die Reise. Werden die Karten zurückgeschickt, können die Kinder tolle Preise gewinnen, von einem Familien-Wochenende im Europapark Rust bis hin zu einem Kinderfahrrad oder Tickets für ein FCA-Heimspiel inklusive Stadionführung. „Heuer haben wir so viele Preise, dass jedes Kind gewinnt, dessen Karte zurückkommt“, sagt Ekkehard Schmölz, Leiter von Augsburg Marketing.
 

Dult und Oldtimer-Rallye

Auch Heinz Stinglwagner vom Veranstalter City Initiative Augsburg freut sich auf das Turamichele: „Das ist einfach eine schöne Tradition in Augsburg.“ Die wird am Wochenende von zwei weiteren Höhepunkten umrahmt. Am Samstag beginnt die Herbstdult, am Sonntag startet die Oldtimer-Rallye Fuggerstadt Classic in der Maximlianstraße.




+ -