Sportler des Jahres 2016 ausgezeichnet

16.02.2017 21:09 | Kategorie: Freizeit

Bei einem feierlichen Festakt im Goldenen Saal des Rathauses wurden jetzt Nikki Adler (Boxen) zur Sportlerin des Jahres, Steffen Tölzer (Eishockey) zum Sportler des Jahres, sowie die Augsburger Panther zur Mannschaft des Jahres gekürt.


Die Mannschaft des Jahres mit ihrem Sportler des Jahres: Die Augsburger Panther und Steffen Tölzer. Nikki Adler hatte bei den Frauen erneut die Nase vorn. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg

Mit großem Vorsprung setzten sich die Augsburger Panther gegen den FC Augsburg durch. Auch bei der Wahl zum Sportler des Jahres lag mit Panther-Kapitän Steffen Tölzer ein Eishockeyspieler ganz vorn. Zur „Sportlerin des Jahres“ wurde erneut Titelverteidigerin Nikki Adler gekürt, die leider nicht anwesend sein konnte.

Bildergalerie von der Ehrung im Goldenen Saal
 

...
Sportler des Jahres: Doppelte Ehre für die Augsburger Panther - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: www.augsburger-allgemeine.de/sport/Sportler-des-Jahres-Doppelte-Ehre-fuer-die-Augsburger-Panther-id40561976.html

Erfolgreiches Sportjahr für die Sportstadt

Noch nie zuvor gab es in Augsburg so viele Welt-, Europa oder deutsche Meister wie im Jahr 2016. „Der Augsburger Sport hat mit dieser Breite sportlicher Erfolge seine besondere Leistungsfähigkeit erneut bewiesen“, so Augsburgs Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl zu Beginn der Veranstaltung. Zusammen mit Sportreferent Dirk Wurm überreichte er die städtischen Ehrungen. Die Sportler des Jahres wurden von den Franz Neuhäuser (Augsburg-Allgäuer Sportpresse) ausgezeichnet.

Mit den Kanuten Melanie Pfeifer, Sideris Tasiadis, Hannes Aigner und dem FCA-Spieler Philipp Max hatte Augsburg gleich vier Sportler in Rio am Start. Philipp Max brachte sogar eine Silbermedaille mit nach Hause. Bei den Paralympics in Rio zählte Michael Teuber von der RSG Augsburg zu den Topsportlern und holte sich dort eine Goldmedaille im Zeitfahren. Matthias Heimbach aus Augsburg war dagegen mit den Rollstuhl-Basketballern in Brasilien.

Der Sport ist ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Gesellschaft

Alter, Herkunft oder Nationalität sind auf dem Fußballfeld oder der Tartanbahn bedeutungslos, betonte Oberbürgermeister Kurt Gribl. Insgesamt wurden 133 Sportler/innen geehrt, Klaus Gebauer vom TSV Schwaben Augsburg und Alfons Hohm vom TSv Haunstetten erhielten die Goldene Verdienstnadel. Der jüngste ausgezeichnete Sportler ist 8 Jahre alt (Moritz Schmitt, 3-facher Bayerischer Meister im Wasserspringen). Die älteste Sportlerin ist Almut Brömmel mit 81 Jahren (Deutsche Meisterin im Dreikampf). Das Rahmenprogramm gestaltet die Turnabteilung des Turnverein Augsburg 1847 e. V. (pif) 
 
Die Ergebnisse der Sportlerwahl 2016:

Sportlerin des Jahres

1. Nikki Adler (Boxen)            
2. Melanie Pfeifer (Kanu)
3. Christina Rupprecht (Boxen)


Sportler des Jahres

1. Steffen Tölzer (Eishockey)
2. Hannes Aigner (Kanu)
3. Philipp Max (Fußball)
  

Mannschaft des Jahres
 
1. Augsburger Panther (Eishockey)
2. FC Augsburg (Fußball) 
3. FC Augsburg, A-Junioren (Fußball)




+ -