Mehr Grünfläche für Augsburg: Sheridan-Park offiziell eröffnet

29.11.2013 19:20 | Kategorie: Freizeit

Der Sheridan-Park zwischen Stadtberger Straße und Leitershofer Straße ist fertig. Am 29. November wurde er offiziell freigegeben. Spaziergänger, Radler und Familien dürfen sich freuen: Bald wird die Grünzone noch größer.


Auf 1,2 Kilometern Länge durchzieht das etwa 20 Hektar große Gelände das frühere Kasernenareal in Pfersee von Nord nach Süd. Es ist Teil des rund 60 Hektar großen künftigen Westparks; dieser wird sich auf etwa sechs Kilometern Fuß- und Radweg von Kriegshaber und Pfersee bis Göggingen erstrecken. Mit dem Westpark entsteht in Augsburg der längste zusammenhängende Grünzug der vergangenen 100 Jahre.

Anlässlich der Eröffnung des Sheridan-Parks mit geladenen Gästen und Quartiersbewohnern erinnerte Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl an die „historische Chance“, die sich für Augsburg mit der Entwicklung von Konversionsflächen geboten hat. Das Städtebauliche Entwicklungsgebiet Sheridan-Kaserne Augsburg – so der offizielle Name – bezeichnete er als „ein Vorzeigeprojekt der Stadtentwicklung, das auf der Basis eines klugen Bebauungsplans eine wirtschaftliche Erfolgsgeschichte ist.“

Neben den angelegten Wegen wurden im Sheridan-Park knapp 141.000 Quadratmeter Fläche bepflanzt und mit Birken, Ahorn, Pappeln und Lärchen 1575 neue Bäume gesetzt. Es gibt zehn Spiel- und Sportmöglichkeiten vom Beachvolleyball-, Skater- und Kinderspielplatz bis hin zum Fußballfeld und Eislaufmöglichkeiten im Winter.

„Was mit dem Abschluss des vierten Bauabschnitts auf dem Sheridan-Areal entstanden ist, lässt die Bürger eine innovative Stadtentwicklung hautnah erleben und übertrifft alle Erwartungen“, so OB Dr. Gribl. „Wo früher hermetisch abgeriegelte Parzellen ein Zusammenkommen von Stadtteilen und Nachbargemeinden verhinderten, lässt die offene Gestaltung des neuen Grünzugs jetzt eine nahtlose Verbindung zu.“ Entwickelt wurde das neue Parkgelände in sechsjähriger Bauzeit unter der Federführung von Stadtbaurat Gerd Merkle. Mehr als 6,7 Mio. Euro hat die Stadt dafür investiert.

Nicht zuletzt mit Blick auf die Auszeichnung Augsburgs als „Nachhaltigste Großstadt Deutschlands 2013“ sieht OB Dr. Gribl die Entwicklung und Entstehung des Sheridan-Parks „als wichtigen Bestandteil einer konsequenten Politik der Nachhaltigkeit.“ Diese wird 2014 mit der Entwicklung des Reese-Parks in Kriegshaber fortgesetzt.




+ -