Lesend die Welt entdecken

05.04.2018 10:55 | Kategorie: Bürgerservice & Rathaus, Bildung & Wirtschaft

Im Mai eröffnet Augsburg seine zehnte Lese-Insel. In der aktuellen Ausgabe der Bürgerzeitung Augsburg Direkt nehmen wir sie mit ins besondere Klassenzimmer.


Unterricht mal anders – in der Mini-Bücherei der Werner-Egk-Grundschule. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg

An der Ausleihe der Lese-Insel an der Werner-Egk-Schule holt sich der achtjährige Sufian gerade ein Fußball-Buch, und am Tisch gruseln sich drei Mädchen und zwei Buben beim Betrachten eines Buches über Giftschlangen. „Guck mal die Giftzähne an!“

„Kinder an das Medium Buch heranführen – das ist das Ziel der Lese-Inseln“, so Veronika Stiegler von der Servicestelle für Schulbibliotheken.

Die Lese-Inseln sind ein Miniformat der Stadtbücherei, angesiedelt an derzeit neun Grund- und Mittelschulen der Stadt. Eine zehnte Lese-Insel wird im Mai an der Wittelsbacher-Grundschule eingeweiht. Seinen Anfang genommen hatte das Erfolgsprojekt 2010 in der St.-Georg-Schule.

Den vollständigen Artikel "Lesend die Welt entdecken" können Sie in der aktuellen Ausgabe der Bürgerzeitung Augsburg Direkt nachlesen, die heute als Beilage der Augsburger Allgemeinen und der Wochenzeitung Extra im Briefkasten erschienen ist und hier online zur Verfügung steht.

Neben einer Reportage über Augsburg Lese-Inseln blickt die Ausgabe in die Zukunft: Wie könnten die Bahnhofsvorplätze aussehen? Auch Infos zum Stand der UNESCO-Bewerbung und Ausrichtung der Kanuslalom-WM 2022 gibt es in der aktuellen Augsburg Direkt. (je)




+ -