Jakobervorstadt: Am Mittwoch Info-Abend zur Entwicklung

07.11.2017 11:27 | Kategorie: Bürgerservice & Rathaus, Umwelt & Soziales

Die Jakobervorstadt Nord soll sich in den nächsten Jahren zu ihrem Vorteil entwickeln. Dabei reden auch die Bewohner und Unternehmer des Viertels mit. Am Mittwoch, 8. November, findet ein Info-Abend in St. Max statt.


Welches Potenzial steckt in der Jakobervorstadt? Darüber sollen auch die Bewohner diskutieren. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg

Der Stadtrat hat am 20. November 2014 die Aufstellung eines Integrierten Handlungskonzeptes für das Gebiet „Jakobervorstadt Nord“ beschlossen. Gemeinsam mit den Bewohnern, Gewerbetreibenden und Grundstückseigentümern sowie den örtlichen Institutionen wird ein Planerteam die Stärken und Schwächen des Gebietes erfassen. Darauf aufbauend werden Maßnahmen für eine positive Quartiersentwicklung erarbeitet. In den kommenden Jahren sollen diese Maßnahmen mit Unterstützung des Städtebauförderprogramms „Soziale Stadt“ dann schrittweise umgesetzt werden.
 

Rundgänge, Gespräche und Werkstätten

Das Büro „Urbanes Wohnen“ wurde durch die Stadt Augsburg mit der Beteiligung der Bürger an den Vorbereitenden Untersuchungen betraut. Es bietet Informationsstände, Stadtteilrundgänge, Expertengespräche und Werkstätten an, bei denen die Gelegenheit besteht, Erfahrungen, Anregungen und Wünsche an die Stadtsanierung einzubringen.
 

Mittwoch Info-Abend ab 19 Uhr

Über die Ziele und die Vorgehensweise der Vorbereitenden Untersuchung sowie die Beteiligungsmöglichkeiten möchten die Stadt Augsburg, die beauftragten Planer und das Büro Urbanes Wohnen am 8. November, 19 Uhr, im Pfarrsaal der Pfarrei St. Maximilian, Franziskanergasse 4, informieren
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind hierzu herzlich eingeladen.

 
Weitere Informationen können im Internet unter www.stadtplanung.augsburg.de/jakobervorstadt-nord abgerufen werden. (pm)




+ -