Bayerische Impfwoche: Impfberatung in Augsburg

23.04.2018 16:51 | Kategorie: Umwelt & Soziales

Von 23. bis 29. April ist bayerische Impfwoche, dieses Jahr zum Thema "Junge Familie". Auch die Stadt Augsburg beteiligt sich.


Imfpen schützt vor verschiedenen Krankheiten. Foto: iStockphoto

Die bayerischen Gesundheitsämter beraten während der Bayerischen Impfwoche verstärkt zu allen Impffragen rund um die junge Familie. Wer sichergehen möchte, ausreichend geimpft zu sein, kann den Impfpass beim Gesundheitsamt überprüfen lassen. Während der Bayerischen Impfwoche bietet das Gesundheitsamt neben der Impfberatung für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren auch spezielle Schulstunden in Übergangsklassen von Augsburger Mittelschulen an.

Die 5. Bayerische Impfwoche steht unter dem Motto „Impfen rund um die junge Familie". Sie wird von der Bayerischen Landesarbeitsgemeinschaft Impfen (LAGI) in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP) initiiert. Ziel der Impfwoche ist, mit landesweiten Aktionen auf die empfohlenen Impfungen vor und während der Schwangerschaft bei den werdenden Eltern und bei den Kontaktpersonen von Neugeborenen aufmerksam zu machen. Hintergrund ist, dass vermeintliche Kinderkrankheiten, wie etwa Masern oder Keuchhusten mittlerweile vermehrt im Erwachsenenalter auftreten. Damit stellen infektiöse Familienangehörige, oder Bezugspersonen eine Gesundheitsgefahr für noch nicht geimpfte Neugeborene dar.

Mit der Bayerischen Impfwoche informiert das Landesgesundheitsministerium gemeinsam mit der LAGI und den bayerischen Gesundheitsämtern über die empfohlenen Impfungen für Schwangere und alle Bezugspersonen des Neugeborenen. Auch das städtische Gesundheitsamt beteiligt sich mit zahlreichen Aktionen an der 5. Bayerischen Impfwoche. „Impfen ist die wirksamste Maßnahme der präventiven Medizin. Wir legen besonderes Augenmerk auf die gesundheitliche Chancengleichheit aller Bevölkerungsgruppen“, so Augsburgs Gesundheitsreferent Dirk Wurm. (pm,je)

 




+ -