Augsburg und Bourges: 50 Jahre Freundschaft

11.05.2017 08:06 | Kategorie: Bürgerservice & Rathaus

Seit einem halben Jahrhundert sind Bourges und Augsburg Partnerstädte. Die Freundschaft wird intensiv gelebt: Mit Schüleraustausch, gegenseitigen Einladungen von Partner-Vereinen und Kooperationen auf politischer Ebene. Am heutigen Donnerstag wird eine siebenköpfige Delegation aus Bourges erwartet. Doch sie kommt nicht alleine.


Mit Musik und Tanz und vielen Gästen aus Bourges wird das Jubiläum am Samstag auf dem Rathausplatz gefeiert. Foto: Stadt Augsburg

Bürgermeister Pascal Blanc steht höchstpersönlich an der Spitze der Delegation. Auch seine beiden Stellvertreterinnen Christelle Prenois und Jennifer da Silva sind mit dabei. Schließlich gilt es, ein großes, rundes Jubiläum zu feiern.

„Die Partnerschaft zwischen Augsburg und Bourges wird intensiv von Vereinen, Schulen, Einrichtungen und Institutionen gelebt“, sagt OB Dr. Kurt Gribl. „In einem halben Jahrhundert haben unzählige Austauschbesuche stattgefunden und viele Freundschaften sind geschlossen worden. Es ist eine berührende und wichtige Form der europäischen Verständigung, die gerade auf kommunaler Ebene vorbildlich funktioniert.“
 

Auch Bourges hat UNESCO-Erfahrung

Die Gäste besichtigen am Freitag, 12. Mai, die Fuggerei, das Textilviertel und das Textilmuseum. Ein Besuch des neuen Stadtarchivs mit der Ausstellung „Bourges-Augsburg/Dokumente einer Freundschaft“ steht ebenso auf dem Programm wie eine Präsentation der Bewerbung Augsburgs um den UNESCO-Welterbe-Titel in den Wassertürmen am Roten Tor. Auch Bourges hat UNESCO-Erfahrung: Die Kathedrale St. Etienne, Wahrzeichen der Stadt, wurde 1992 in die Weltkulturgüterliste der UNESCO aufgenommen.
 

Partnerschaftstreffen auf dem Rathausplatz

Am Samstag, 13. Mai, präsentieren sich an Infoständen von 11 bis 16 Uhr im Rahmen der Europa-Woche unter dem Motto „Es lebe die Freundschaft“ zahlreiche Vereine und Einrichtungen, die einen aktiven und regelmäßigen Austausch mit der französischen Partnerstadt pflegen.

Zu ihnen zählen: Das Holbein-, Jakob-Fugger- und Maria-Theresia-Gymnasium, die Hochschule Augsburg, die Deutsch-Französische Gesellschaft Augsburg und Schwaben e.V., die Europa-Union Augsburg, die Feuerwehr, sowie der Volkstanzkreis, der Polizeimotorradsport-Club, der Seniorenbeirat und das Bridgezentrum. Mit dabei sind auch der Verein Augsburg International und das Institut Français München. Über 100 Gäste von den jeweiligen Partnern aus Bourges werden dazu erwartet.
 

Chansons, Cartouche und Can-Can

Das Bühnenprogramm gestalten abwechselnd unter anderem die Folkloregruppe „Notre Berry“ aus Bourges sowie die deutsch-französische Chanson-Gruppe „Cartouche“ aus Augsburg und der Can-Can-Workshop des Maria-Theresia-Gymnasiums. Blanc und Gribl werden das Fest gemeinsam eröffnen.

Bourges ist die Hauptstadt des französischen Departements Cher im Bezirk Centre. Aktuell zählt die Stadt rund 67.000 Einwohner. Im 15. Jahrhundert war Bourges unter König Karl VII. für kurze Zeit sogar die Hauptstadt Frankreichs. (pm/rs)




+ -