„Augsburg muss in aller Munde sein“

19.03.2015 13:21 | Kategorie: Bildung & Wirtschaft

„Und jetzt kommst Du“ – so heißt die groß angelegte Kampagne für die Augsburger Innenstadt. Ab Ostern wird sie das neue Lebensgefühl der herausgeputzten City ins Umland transportieren. Erster Höhepunkt ist das Fest am 3. Mai.


Gut gelaunte Menschen erleben die Augsburger City: Das sind die Motive der Kampagne „Und jetzt kommst Du“. Foto: projekt augsburg city

Dass die neue Innenstadt zum Shoppen und Verweilen einlädt, erlebt Eva Weber jeden Tag. Die Bürgermeisterin und Wirtschaftsreferentin wohnt und arbeitet im Zentrum: „Jetzt heißt es, das Lebensgefühl einer modernen, urbanen Stadt überall zu zeigen“, appelliert sie. „Augsburg muss in aller Munde sein.“

Entwickelt und umgesetzt wird die Kampagne mit dem provokanten Titel „Und jetzt kommst Du“ von der Agentur team m&m. „Wir alle spüren den Rückenwind, der durch Augsburg derzeit weht“, sagt Geschäftsführer Daniel Melcer. Sein Ziel ist es, die Stadt als Ort der Inspiration neu zu erwecken. „In die Stadt gehen“ soll wieder ein Erlebnis sein.

„Da bist Du ja!“ – „War schön mit Dir!“

Unter dem Dach von projekt augsburg city beginnt um Ostern die Kampagne. Plakate, Werbung auf allen Kanälen, aber auch außergewöhnliche Ideen hauchen der Kernbotschaft Leben ein. Auf dem Boden der Bahnsteige am Hauptbahnhof werden Reisende mit so genannten Ground-Postern begrüßt und verabschiedet: „Da bist Du ja!“ und „War schön mit Dir!“ lauten die saloppen Sprüche.

Großes Innenstadt-Fest am 3. Mai

Erster Höhepunkt der Kampagne wird das Innenstadt-Fest am Marktsonntag, 3. Mai. Zahlreiche Aktionen mit vielen Überraschungen beleben die Innenstadt. Zehntausende Besucher, großteils aus dem Umland, werden erwartet. Das komplette Programm ist ebenso wie der Titel des Festes noch geheim – mehr dazu in wenigen Wochen.

Die Botschaft „Und jetzt kommst Du“ wird zunächst von Donauwörth bis Landsberg, von Ulm bis Fürstenfeldbruck verkündet. Doch die Akteure – unter anderem Citymanager Heinz Stinglwagner und Wolfgang Puff vom Einzelhandelsverband – können sich durchaus vorstellen, auch in München aktiv für Augsburg zu werben.

„Wir sind schön geworden, aber viele im Umland wissen es noch nicht“, nennt Rübsamen-Geschäftsführer Marcus Vorwohlt die Parole. Eine starke Allianz hat sich gebildet, um die Botschaft über die Stadtgrenzen zu tragen: Vom Innenstadt-Gewerbebeirat bis hin zur IHK sind alle wichtigen Institutionen mit im Boot.

Kernmedium der Kampagne ist das Web-Portal „und-jetzt-kommst-du.de“. Hier präsentieren sich die Augsburger Unternehmen ihren Kunden, hier gibt es aber auch alle Infos, die ein Besucher aus dem Umland brauchen kann. Am 3. Mai wird es für die Öffentlichkeit freigeschaltet.

Regionen-Tage und Studenten-Events

Und dann? Die Ideen sind so bunt wie die Kampagne selbst. Eine davon könnte der Regionen-Tag sein. Für einen Tag dreht sich in der Augsburger City alles um die Besucher aus einer bestimmten Stadt – von der freien Fahrt mit Bus und Bahn bis hin zu ganz speziellen Rabattaktionen. Auch an eigens auf Studenten zugeschnittene Events wird gedacht.

Weitere Mitmacher gesucht

Doch ohne Geld verpuffen die schönsten Visionen. Darum hat die Stadt Augsburg der Kampagne ein Startkapital von 100.000 Euro verpasst. Durch die Beteiligung der lokalen Wirtschaft hat sich die Summe bereits mehr als verdoppelt. Damit „Und jetzt kommst Du“ aber im geplanten Umfang laufen kann, braucht es weitere 100.000 Euro. Wie man sich mit einbringen kann, steht auf www.augsburg-city.de. Und jetzt kommst Du. (rs)




+ -