12-Apostel-Platz: Fast wie in Italien

08.06.2018 18:51 | Kategorie: Bürgerservice & Rathaus

Vor einem Jahr haben die Arbeiten zum Umbau des 12-Apostel-Platzes im Herzen von Hochzoll-Süd begonnen. Jetzt ist der Platz schöner als je zuvor. Am heutigen Freitag wurde er offiziell eingeweiht.


Bei der Eröffnungsfeier herrschte auf dem 12-Apostel-Platz ein Flair fast wie in Italien. Fotos: Ruth Plössel/Stadt Augsburg

„Das Warten hat sich gelohnt“, sagte OB Dr. Kurt Gribl in seiner Begrüßungsrede. Und tatsächlich: 12 Wasserfontänen, 12 Plantanen und unzählige Blumen geben dem zentralen Treff- und Einkaufspunkt in Hochzoll-Süd ein geradezu mediterranes Flair – vor allem, wenn die Sonne derart strahlt wie an diesem Freitagnachmittag.

Gribl betonte weiter, dass die Umbauphase „rund und vorbildlich“ verlaufen sei. Der OB lobte das „perfekte Zusammenspiel von bürgernahem Stadtteil-Management mit professionellem Baustellen-Marketing“.

Die Interessensgemeinschaft 12-Apostel-Platz e.V. hat eine Eröffnungsfeier mit Essens- und Getränkeständen sowie zahlreichen Attraktionen auf die Beine gestellt, wie Backen für Kinder mit der Biobäckerei Schubert, Glücksrad und Kinderschminken.

Pfarrer Manfred Bauer (Zwölf-Apostel) und Pfarrer Benjamin Lorenz (Auferstehungskirche) gaben dem neu gestalteten Platz den christlichen Segen.

Der gesamte Platz wurde barrierefrei gestaltet und neu gepflastert, als Kernelement ist ein moderner Wasserbrunnen installiert. Der Spielplatz wurde ebenfalls komplett neu angelegt. Außerdem laden neue Sitzbänke nun auch an heißen Sommertagen zum Verweilen ein.

Auch der beliebte Wochenmarkt kann wieder auf der neuen Platzlage stattfinden.

Die Gesamtkosten für die Neugestaltungen betragen ca. 2,2 Mio. Euro. Davon hat die Regierung von Schwaben einen Zuschuss aus dem Städtebauförderungsprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilezentren“ in Höhe von ca. 1,2 Mio. Euro zugesichert.




+ -